Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

SAA strukturiert Streckennetz ab Deutschland um

SAA wird ab dem Winterflugplan 2008 das Streckennetz umstrukturieren und sich künftig auf das Drehkreuz Johannesburg konzentrieren.

Die steigende Nachfrage nach Johannesburg-Flügen aus dem deutschen sowie dem europäischen Markt veranlasst South African Airways (SAA) ab 1. Oktober 2008 ihr Flugangebot von München nach Johannesburg auf sieben wöchentliche Frequenzen zu erhöhen. Des Weiteren werden zum Winterflugplan (ab 26. Oktober 2008) die Flüge von Frankfurt nach Johannesburg von sieben auf zehn wöchentliche Flüge aufgestockt. Ab diesem Zeitpunkt wird die Nonstop-Verbindung von Frankfurt nach Kapstadt eingestellt. SAA-Passagiere können weiterhin bequem und schnell über das Drehkreuz Johannesburg nach Kapstadt reisen. Insgesamt bietet SAA mit ihren 21 wöchentlichen Flügen ab London (davon 7-mal nonstop nach Kapstadt) dann 38 Verbindungen von Europa nach Südafrika.

www.flysaa.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN