Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ryanair verstärkt Druck auf Flughafen Hahn

Der irische Billigflieger Ryanair plant sein Engagement am Standort Frankfurt-Hahn erheblich zu reduzieren oder sich gar komplett von dort zurückzuziehen.

Einem Bericht der Online-Ausgabe des Cochemer Wochenspiegel zufolge will die Fluggesellschaft morgen bekannt geben, dass sie von derzeit elf stationierten Maschinen sechs abzieht.

Grund für den Rückzug sei die Ankündigung der Flughafengeschäftsführung, ab dem Frühjahr den sogenannten „Hahn-Taler“ einzuführen. Demnach soll künftig jeder abfliegende Passagier drei Euro bezahlen. Wie das Blatt weiter berichtet, plane Ryanair sogar einen Komplettrückzug vom Flughafen Hahn, sollte die Flughafengesellschaft nicht ihre Pläne zur Einführung des „Hahn-Talers“ ändern.

Am Dienstag will Ryanair ab 11.30 Uhr in Frankfurt die Presse über die Zukunft der irischen Airline im Hunsrück informieren. Ryanair spricht im Einladungsschreiben von einer „signifikanten Ankündigung für Frankfurt-Hahn“.



Quelle: dmm.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben