Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ryanair setzt Flughafen Wien unter Druck

Da der Wiener Flughafen zu hohe Gebühren verlangt, baut die irische Billigfluglinie Ryanair die Präsenz im nahegelegenen Bratislava massiv aus: „Wir möchten Bratislava zu einer Drehscheibe machen und dort drei Flugzeuge stationieren, berichtet nachrichten.at in Österreich. Das würde bedeuten, dass wir von der slowakischen Hauptstadt aus 43 Strecken bedienen und knapp zwei Millionen Passagiere befördern würden“, sagte Ryanair-Chef Michael O’Leary gestern bei einer Pressekonferenz in Wien, so das Portal weiter.

Das würde den Passagierrückgang am Flughafen Wien (heuer bis dato minus elf Prozent) wohl beschleunigen, schließlich fliegen immer mehr Ostösterreicher mit Ryanair ab Bratislava.

Quelle: www.nachrichten.at





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben