Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ryanair investiert 1 Milliarde Dollar „auf dem Hahn“

Große Expansion am Flughafen Frankfurt-Hahn vorgesehen –18 Flugzeuge, über 50 Strecken, 8 Millionen Passagiere pro Jahr und 8.000 Arbeitsplätze – Zur Feier des Tages zwei Millionen Tickets zum Nulltarif* streckennetzweit – Buchbar via www.ryanair.de

Ryanair, der irische Branchenpionier und Marktführer unter den europäischen Billigfliegern, will kräftig „auf dem Hahn“ expandieren – und investiert dort bis 2012 eine Milliarde US-Dollar. Ryanair will zukünftig 18 Flugzeuge in Frankfurt-Hahn stationieren, die dann auf über 50 Strecken eingesetzt werden, die ein Passagieraufkommen von acht Millionen Fluggästen pro Jahr generieren und über 8.000 Arbeitsplätze am Flughafen ermöglichen sollen. Dank dieses enormen Investitionsvolumens wird Frankfurt-Hahn den Standort Dublin überflügeln und zum zweitgrößten Hub der Iren nach London-Stansted werden – und zu Deutschlands am stärksten wachsenden und achtgrößten Airport.

Den Hubausbau kommentierte Ryanair-CEO Michael O’Leary heute in Mainz:

„Ryanair hat sich verpflichtet, zwischen 2006 und 2012 eine Milliarde US-Dollar in Form von Flugzeugen in den Standort Flughafen Frankfurt-Hahn zu investieren. Mit zukünftig dann über 50 Routen, acht Millionen jährlichen Passagieren und 8.000 daraus generierten Arbeitsplätzen wird dies eine der größten Einzelinvestitionen in den deutschen Luftverkehr sein, die je eine ausländische Firma getätigt hat. – Und wird Frankfurt-Hahn darüber hinaus nicht nur zu einem der größten deutschen Flughäfen machen, sondern auch zum am stärksten wachsenden.

Außerdem wird sich Ryanair an den Investitionen in ein neues Passagierterminal beteiligen und dafür 12,5 Millionen Euro bzw. 50 Prozent des benötigten Kapitalvolumens stellen. Zudem beabsichtigen wir, in Frankfurt-Hahn eine Ryanair-eigene Wartungsstation einzurichten.

Ich möchte mich bei FRAPORT und dem Land Rheinland-Pfalz für deren Engagement bei diesem Gemeinschaftsprojekt bedanken. Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit diesen beiden Partnern hat es Ryanair seit 1999 ermöglicht, den Flughafen Frankfurt-Hahn zu einem Motor in Sachen Tourismus- wie Wirtschaftsentwicklung in Rheinland-Pfalz zu machen. Die jetzt vorgestellten Pläne werden das bisherige Wachstum noch einmal deutlich vorantreiben. Wir sind zuversichtlich, dass in den nächsten sieben Jahren über 8.000 Arbeitsplätze am Flughafen Frankfurt-Hahn vorhanden sein werden, wir unsere jährlichen Passagierzahlen mehr als verdoppeln und das vielfältigste Flug-Angebot zu den nach wie vor niedrigsten Preisen anbieten können.“

Zur Feier des Tages sind von Ryanair ab heute bis kommende Woche Donnerstag, 17. November 2005 um Mitternacht für Flugreisen zwischen dem 18. November dieses Jahres und 9. Februar 2006 für Abflüge an allen Wochentagen insgesamt zwei Millionen Tickets zum Nulltarif* europaweit freigeschaltet worden. Bei einer Vorausbuchungsfrist von sieben Tagen ist lediglich die Weihnachtsferienzeit vom 16. Dezember 2005 bis 5. Januar 2006 ausgenommen. Bucher zahlen nur die anfallenden Steuern und Gebühren. Mehr dazu und den Buchungskonditionen siehe www.ryanair.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben