Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Rund 90 Prozent des Fernverkehrs läuft normal

Die Deutsche Bahn wird den seit Samstag gültigen Ersatzfahrplan auf den vier ICE-T-Linien voraussichtlich bis Mitte November weiter fortsetzen. Die Einschränkungen für die Fahrgäste reduzieren sich jedoch kontinuierlich durch die täglich steigende Zahl von überprüften ICE-TFahrzeugen. Zurzeit sind zwei Drittel der betroffenen Zugfahrten durch ICErsatzzüge oder wieder einsetzbare ICE-T-Fahrzeugen bei teilweise reduziertem Platzangebot abgedeckt. Rund 90 Prozent der gesamten ICE- und IC-Fernverkehrsflotte verkehrt dagegen planmäßig. Der nur für die folgenden vier Linien aufgestellte Ersatzfahrplan wird bis auf weiteres fortgesetzt und mit den zwischenzeitlichen Verbesserungen der Fahrzeugverfügbarkeit täglich aktualisiert:

Linie Hamburg – Berlin – Leipzig – München
Linie Wiesbaden – Frankfurt – Leipzig – Dresden
Linie Stuttgart – Singen – Zürich
Linie Dortmund – Koblenz – Mainz – Frankfurt – Nürnberg – Passau -Wien

Die DB hatte sich am vergangenen Freitag dazu entschlossen, die ICE-T-Züge zu zusätzlichen technischen Überprüfungen aus dem Betrieb zu nehmen. Alle wichtigen Informationen zu den Ersatzfahrplänen und den täglichen Ergänzungen sind aktuell im Internet auf www.bahn.de/aktuell abrufbar. Nutzer eines WAP-fähigen Mobiltelefons können aktuelle Reiseinformationen über http://mobile.bahn.de/ris abrufen.

Für telefonische Informationen ist rund um die Uhr eine kostenlose Service-Hotline unter 08000 99 66 33 geschaltet; Kunden aus dem Ausland können sich telefonisch bei der Service-Hotline +49 1805 33 44 44 informieren (Gebühren je nach Herkunftsland und Provider). Für Fahrgäste, die von den Beeinträchtigungen im ICE-Verkehr betroffen sind, gelten folgende erweiterte Kulanz-Regelungen: Wer seine Reise nicht antreten konnte, kann die Fahrkarte bis 30. November 2008 kostenlos umtauschen oder erstatten lassen. DB Zeitkarten werden anteilig erstattet. Reservierungen, die nicht genutzt werden können, werden ebenfalls kostenlos erstattet. Wenn anstelle eines ICE mit einem Intercity gefahren werden musste, wird der Differenzbetrag ausgezahlt.
Bei Angeboten wie den Sparpreisen, dem Dauer-Spezial oder bei Gruppenfahrten wird die Zugbindung aufgehoben, wenn Fahrgäste den gebuchten Zug nicht nutzen konnten





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN