Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Rund 200 Direktverbindungen in 80 ausländische Städte

Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember wird der ICE in Kooperation mit der dänischen Staatsbahn DSB erstmals nach Dänemark fahren. Die neuen Verbindungen von Berlin und Hamburg nach Kopenhagen und Aarhus machen Dänemark zum sechsten ICE-Land – nach der Schweiz, Österreich, Frankreich, Belgien und den Niederlanden. „Europa wächst auf der Schiene zusammen. Mit dem ICE werden wir dem Flugzeug Marktanteile abnehmen. Paris, Brüssel, Amsterdam, Wien, Zürich und Bern gehören heute schon zum ICE-Netz“, so Breuel weiter.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel wird Österreich in den ICE-Taktverkehr integriert: Die neue Linie von Dortmund bzw. Frankfurt am Main nach Wien knüpft alle zwei Stunden schnelle und komfortable Verbindungen über Würzburg, Nürnberg, Regensburg, Passau und Linz. Die Züge betreiben die DB und die Österreichischen Bundesbahnen ÖBB gemeinsam.



Im Juni eröffnete die DB in Kooperation mit der französischen Staatsbahn SNCF die neuen Hochgeschwindigkeitslinien von Frankfurt am Main und Stuttgart nach Paris. Am 9. Dezember wird das Angebot zwischen Frankfurt und Paris von einer auf fünf durchgehende ICE-Verbindungen pro Tag mit Fahrzeiten von unter vier Stunden ausgebaut. Ebenfalls neu ist eine TGV-Verbindung von München nach Paris.

www.bahn.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN