Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Routinemäßige Wartungsarbeiten an Berliner Wahrzeichen

Sommerpause für den Funkturm: Das Berliner Wahrzeichen wird wie in jedem Jahr routinemäßigen Wartungsarbeiten unterzogen. Vom 20. Juni bis 19. Juli 2005 bleiben deshalb das Funkturm-Restaurant und die Aussichtsplattform für die Öffentlichkeit geschlossen. Von Mittwoch, 20. Juli, an sind alle Einrichtungen des Funkturms wieder wie gewohnt zugänglich.
Zur Feier der Wiedereröffnung lädt der Küchenchef des Funkturm-Restaurants ab 20. Juli zu einem Spezialitäten-Buffet mit „Dominikanischen Überraschungen“ ein. Täglich ab 18 Uhr werden karibische Leckereien – von Honigferkelkeule über Thunfischfilets bis zu Guaven-Rum-Creme – gereicht. An den ersten beiden Tagen nach der Wiedereröffnung (20./21. Juli) gibt es für jeden Gast gratis ein Glas Prosecco dazu. Der Preis für das Spezialitäten-Buffet (inklusive Auffahrt zum Funkturm) beträgt 19,75 Euro pro Person, Kinder bis 12 Jahre zahlen 1 Euro pro Lebensjahr. Um Reservierung wird gebeten unter Telefon: 030/30 38-29 00.

Seit seiner Einweihung am 3. September 1926 hat der Funkturm auf dem Berliner Messegelände mehr als 17 Millionen Gäste aus dem In- und Ausland empfangen. Bei den Besuchern finden sowohl die optischen und lukullischen Genüsse im „schwebenden Restaurant“ in 55 Metern Höhe als auch die faszinierenden Ausblicke von der Plattform in 126 Metern Höhe großen Anklang.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben