Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Raucher-Lounges schaffen besseres Klima für alle

Freundliches Ambiente, angenehmes Raumklima – für alle Passagiere des Airports: Der Flughafen Frankfurt ist seit dem Jahr 2008 rauchfrei, bot seinen Fluggästen aber flughafenweit Raucherkabinen an. Nun hat der Airport gemeinsam mit dem Tabakkonzern JTI unter der Marke Camel auch geschmackvoll eingerichtete Raucher-Lounges eröffnet. Sie sind großzügig ausgelegt und mit einer besonderen Lüftung ausgestattet. In gemütlichen Sesseln können es sich Fluggäste bequem machen und vor oder nach einem langen Flug entspannt eine Zigarette genießen, ohne Nichtraucher in ihrer Umgebung zu stören.

Am Flughafen Frankfurt stehen Passagieren jetzt sechs Camel-Raucher-Lounges im Sicherheitsbereich des Terminals 1 zur Verfügung. Die genauen Standorte sind am Flugsteig A an den Gates A52 und A66, am Flugsteig B an den Gates B23 und B43 sowie am Flugsteig Z nahe den Gates Z52 und Z66. Der Zutritt rund um die Uhr ist natürlich kostenlos. Vier weitere Raucher-Lounges sind in der Planung. Neben den Lounges gibt es in allen Terminalbereichen, auch in Terminal 2, weiterhin die Raucherkabinen aus Glas.

Die Raucher-Lounges sind Teil des Serviceprogramms „Great to have you here!“, das der Flughafen Frankfurt ins Leben gerufen hat, um mit vielen Verbesserungen den Abflug und das Umsteigen an Deutschlands größtem Airport noch komfortabler zu machen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN