Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Raffaele Sorrentino ist Guest Service Manager im Hotel Adlon

Nach einjähriger Tätigkeit im Bayerischen Hof in München ist Rafffaele Sorrentino wieder zurück in Berlin. Thomas Klippstein, Geschäftsführender Direktor im Hotel Adlon Kempinski Berlin, konnte Sorrentino in der Position des Guest Service Manager für das 5-Sterne Hotel am Brandenburger Tor zurückgewinnen.

Unter der Leitung von Raffaele Sorrentino, der bereits von 1998 bis 2004 im Hotel als Chef-Concierge tätig war, bietet das Concierge-Team einen umfassenden Service: Von der Restaurantreservierung bis hin zur Beschaffung von Theater- und Konzertkarten sowie Flugtickets und Stadtrundfahrten, all dies gehört zum täglichen Geschäft. Von 7 Uhr morgens bis um 24 Uhr ist der Concierge im Hotel für die Gäste da. Aber auch nachts werden manchmal außergewöhnliche Wünsche erfüllt: Ein junger Mann rief um 1 Uhr morgens an und fragte nach 100 roten Rosen, um seiner Liebsten einen Heiratsantrag zu stellen – 30 Minuten später waren die Blumen auf dem Zimmer. Als ein kleines Mädchen abends nicht einschlafen konnte, weil es seinen Teddy zu Hause in Hamburg vergessen hatte, schickte der Concierge umgehend einen Fahrer los und brachte dem Kind seinen Teddy.

Zum Team von Guest Service Manager Raffaele Sorrentino gehören neben Chef-Concierge Joachim Lenk vier weitere Concierges, sechs Doormen, sechs Hoteldiener und fünf Pagen. „Den individuellen Service noch verbessern und weitere Dienstleistungen anbieten, dies ist unser Ziel“, so Sorrentino. Insbesondere auf die wachsende Zahl der internationalen Besucher stellt er sich ein: „Wir werden noch mehr Mitarbeiter mit internationaler Erfahrung einstellen, um den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden“, erklärt der 42jährige gebürtige Italiener. Bereits jetzt kann das Concierge-Team Auskünfte in sechs Sprachen geben, er und seine Mitarbeiter sprechen fließend deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch und arabisch.

Neben ihrer Arbeit im 5-Sterne-Hotel am Brandenburger Tor engagieren sich die Adlon-Concierges in ihrem Berufsverband, den „Clés d’or“. Raffaele Sorrentino ist seit Juli 2004 Präsident dieser Vereinigung und vertritt die Interessen von 160 Mitgliedern deutschlandweit und Chef-Concierge Joachim Lenk leitet die Sektion Berlin seit 1 ½ Jahren. Der Verband ist in 37 Ländern vertreten, hat weltweit 4000 Mitglieder und kümmert sich insbesondere um die Rekrutierung und Förderung des Nachwuchses.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN