Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

PUMA springt auf den Zug auf

Die Mitarbeiter des Sportartikelherstellers PUMA fahren bei Dienstreisen mit der Deutschen Bahn künftig mit Ökostrom. PUMA ist das 100. Unternehmen, das das Angebot für CO2-freie Geschäftsreisen – bahn.corporate Umwelt-Plus – der DB nutzt.

CO2-freie Geschäftsreisen gibt es bei der DB seit 2009 – mit ständig steigendem Zuspruch: Im Vergleich zum Vorjahr nutzen 60 Prozent mehr Firmen bahn.corporate Umwelt-Plus. Insgesamt können rund 1,6 Millionen Mitarbeiter der 100 teilnehmenden Unternehmen CO2-frei unterwegs sein. Für diese Fahrten bezieht die DB fast 60 Gigawattstunden zusätzlichen Ökostrom. 2011 werden die Kunden durch die Nutzung des Angebots ihre Umweltbilanzen gemeinsam um etwa 35.000 Tonnen CO2 entlasten. Dies entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von mehr als 15.000 Haushalten.

Das Funktionsprinzip bei bahn.corporate Umwelt-Plus: Der Stromverbrauch der Dienstreisen mit der Deutschen Bahn wird exakt ermittelt, der Strom zusätzlich aus erneuerbaren Energien in Deutschland eingekauft und in das Bahnstromnetz eingespeist. Für die Kunden bewegen sich die Mehrkosten im Bereich von einem Prozent. Zehn Prozent der damit erzielten Mehreinnahmen investiert die DB in den Ausbau erneuerbarer Energien. Der gesamte Prozess wird vom TÜV SÜD überprüft.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben