Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Pobeda fliegt ab März 2016 von Memmingen nach Moskau

Der Allgäu Airport baut sein Ost-Europa-Angebot um eine weitere Verbindung aus: Ab 3. März 2016 geht es täglich mit Pobeda, eine Tochter der Staatsfluglinie Aeroflot, von Memmingen in die russische Hauptstadt Moskau.
Täglich erscheint ab 3. März auf den Anzeigetafeln des Allgäu Airport nun das Ziel Moskau.

In rund drei Stunden geht es ab 13 Uhr zum Flughafen Moskau-Vnukovo, der rund 30 Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum entfernt liegt. In 35 Minuten erreicht man mit der Nonstop-Zugverbindung Aeroexpress die City. Der tägliche Flug biete insbesondere Geschäftsleuten Planungssicherheit.
Memmingen ist das zweite deutsche Flugziel der noch jungen russischen Airline, die am 1. Dezember 2014 ihren Flugbetrieb aufgenommen hat. Ab Mitte Februar verbindet Pobeda Moskau auch mit Köln/Bonn. Die hundertprozentige Tochter der Staatsfluglinie Aeroflot unterhält zurzeit eine Flotte von zwölf Boeing 737-800NG der Baujahre 2014 und 2015 und bedient damit 24 Ziele. Bis zum Jahr 2018 soll die Flotte auf 40 Flugzeuge wachsen, die dann zehn Millionen Passagiere jährlich befördern.
Tickets gibt es auf www.pobeda.aero





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben