Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Passagiermaschine beim Landeanflug auf Bagdad beschossen

Die in Dubai beheimateten Fluggesellschaften Flydubai und Emirates, Ethiad Airways aus Abu Dhabi und Sharjah Air Arabia setzten die Flüge in die irakische Hauptstadt aus, nachdem eine Maschine von Flydubai am Montag beim Landeanflug vermutlich beschossen wurde.

Flug FZ215 weißt am Rumpf mindestens ein Einschussloch auf, wie es der Treffer einer Handschusswaffe hinterlassen würde. Die Nachrichtenagentur Reuters spricht von zwei leicht verletzten Passagieren und drei bis vier Treffer in den Rumpf der Maschine von Flydubai. Die Maschine war bei der Sichtkontrolle am Abflughafen ohne sichtbare Beschädigungen.
Emirates wird zunächst die für Dienstag geplanten Flüge nicht durchführen. Ethiad Airways wird Bagdad bis auf weiters nicht anfliegen. Über die Website von Air Arabia sind die Flüge in die irakische Hauptstadt zurzeit nicht buchbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben