Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Passagiere zwischen Deutschland und Serbien/Montenegro profitieren von gemeinsamem Flugangebot und attraktiveren Preisen

Lufthansa und die serbische JAT Airways werden ihre Zusammenarbeit ausweiten und am 18. April ein bilaterales Codesharing auf allen Flügen der beiden Fluggesellschaften zwischen Belgrad und Frankfurt sowie Belgrad und München einführen. Bereits seit dem Juni vergangenen Jahres besteht ein unilaterales Codesharing auf den von Lufthansa durchgeführten Flügen auf diesen Strecken.

Dank aufeinander abgestimmter Flugpläne profitieren die Kunden beider Airlines durch eine Verbesserung und Ausweitung der Reisemöglichkeiten zwischen Deutschland und Serbien/Montenegro von der Partnerschaft. Kombinierbare Tarife machen Reisen über Belgrad hinaus nach Südost-Europa beziehungsweise von Belgrad kommend über Frankfurt und München hinaus in Zukunft preislich attraktiver. Miles & More Mitglieder können künftig auf allen JAT-Flügen zwischen Deutschland und Serbien/Montenegro Meilen sammeln und einlösen.

Darüber hinaus werden die beiden Fluggesellschaften ihren Fluggästen ein nahtloses Reisen ermöglichen, indem beispielsweise Passagiere und Gepäck für den gesamten Streckenverlauf eingecheckt werden. Die Passagiere der serbischen JAT Airways werden durch die Partnerschaft über die beiden Lufthansa Drehkreuze in Frankfurt und München Zugang zum weltweiten Lufthansa Netzwerk mit 177 Destinationen in 73 Ländern erhalten. Über die Star Alliance Verbindungen stehen ihnen sogar rund 800 Ziele in 140 Ländern offen. Tickets können über Reisebüros bezogen werden sowie über die „Call Center“ beider Airlines.

Bereits seit einiger Zeit nutzt JAT Airways IT-Systeme von Lufthansa Systems. Auch auf anderen Gebieten ist für die Zukunft eine Zusammenarbeit der beiden Fluggesellschaften denkbar.

JAT Airways mit Sitz in Belgrad wurde 1947 gegründet und setzt derzeit 21 Flugzeuge hauptsächlich der Muster Boeing 737 und ATR 72 ein und fliegt 39 Zielorte in Europa an. Mit 3.258 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 2003 144 Millionen US Dollar und beförderte 1,1 Millionen Passagiere.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN