Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Passagiere aus Deutschland starten und landen im neuen Etihad-Terminal

Neues exklusives Terminal für Etihad Airways: Die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate hat in mehreren Phasen ihr eigenes Terminal am Abu Dhabi International Airport bezogen. Dem Umzug gingen mehrere operationelle Testläufe und Probedurchgänge vorweg, womit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden konnte. Insgesamt 32 Ziele aus dem weltweiten Streckennetz von Etihad werden ab sofort in dem neuen Terminal 3 abgefertigt, darunter auch die Flüge von und nach Deutschland.

Das neue Terminal 3 grenzt direkt an das alte Terminal 1 am Abu Dhabi International Airport. Auf einer Gesamtfläche von rund 75.000 Quadratmeter verfügt es über insgesamt 20 Check-In- Schalter, davon 13 speziell für Diamond First und Pearl Business Class-Gäste. Die Anzahl der Gates beläuft sich auf insgesamt 10, davon sind zwei für Jets vom Typ Airbus A380 vorgesehen. Das Terminal 3 ist insgesamt für eine Kapazität von 5 Millionen Passagieren ausgelegt.

Zahlreiche Shoppingmöglichkeiten und Restaurants garantieren einen kurzweiligen Aufenthalt

Im Erdgeschoss des neuen Terminals befindet sich neben dem Check-In ein großzügiger Shoppingbereich mit einem reichhaltigen Duty Free-Angebot sowie Geschäften der Marken Boss, Cartier oder Loewe (u.a.). Im Gate-Bereich selbst wird die Wartezeit durch Souvenir-Läden und kleine Cafés verkürzt. Wer seinen Hunger noch vor Abflug stillen möchte, findet in dem großen Food Court im ersten Stock des Terminals zahlreiche Restaurants (u.a. Asian Food, Burger King, Gino’s, Segafredo).



Wohlfühl-Oasen im Terminal 3: Die Premium Lounges

Gäste der Diamond First Class und der Pearl Business Class können in den exklusiven Premium Lounges im Terminal 3 entspannt die Zeit vor dem Abflug genießen.

Die Pearl Business Premium Lounge von Etihad bietet neben einem Business-Center für ungestörtes Arbeiten eine Bibliothek, einen abgetrennten Raucherraum sowie separate Fernsehecken. In einer „Fine Dining Area“ erwartet die Passagiere den ganzen Tag über ein internationales Buffet mit verschiedenen Gerichten und Getränken. Die Diamond First Premium Lounge hält darüber hinaus eine exklusive Bar mit erlesenen Weinen und Champagner sowie eine Zigarren Lounge bereit. Alle Gerichte werden in der First Class Lounge in einer offenen Küche zubereitet. Die Gäste wählen aus einem À la Carte-Menu und werden am Platz bedient.

Zusätzlich gibt es in den Premium Lounges ein separates Spielzimmer für Familien, extra Duschen mit Ankleidezimmer und Bügelraum sowie Gebetsräume für Frauen und Männer. Die Premium Lounges sind mit Wireless Lan ausgestattet.



Exklusives Six Senses Spa bietet für Premium Gäste Entspannung der Extraklasse

Das Six Senses Spa im Terminal 3 – das erste dieser Marke überhaupt an einem internationalen Flughafen – übertrifft selbst die Erwartungen anspruchsvollster Passagiere. Im exklusiven Spa sorgen Experten für Wohlbefinden vor dem Abflug. In den Wellnessräumen können Gäste verschiedene Behandlungen genießen und so den Alltagsstress kurz hinter sich lassen (z.B. eine Fußreflexzonenmassage, eine Rückenmassage oder eine Gesichtsbehandlung, Dauer jeweils 15 Minuten). Die Kombination aus modernem Design mit Einflüssen aus fernöstlicher Philosophie sowie Behandlungen der Extraklasse garantiert einen optimalen Rahmen für eine kurze und effektive Erholung.



Folgende Flüge des internationalen Streckennetzes von Etihad werden weiterhin am Terminal 1 bedient: Amman, Beirut, Kairo, Casablanca, Chennai, Damaskus, Dhaka, Islamabad, JFK New York, Karachi, Kathmandu, Khartum, Cochin, Kozhikode, Lahore, Peschawar, Teheran und Trivandrum.

www.etihadairways.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben