Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Oslos Konferenzzentren „bauen“ ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter aus

Oslo erweitert in diesem Jahr seine Kapazitäten für
internationale Konferenzen und Tagungen. Mit dem umfassenden Ausbau
seiner Räumlichkeiten hat das mitten im Stadtzentrum gelegene
Kongresszentrum Oslo Kongressenter seine Qualitäten als Gastgeber für
große Kongressveranstaltungen noch gesteigert. Auch das Messe- und
Kongresszentrum Norges Varemesse, das sich ganz in der Nähe des
Flughafens Oslo Gardermoen befindet, hat 2009 expandiert.

Oslo Kongressenter – Tagen mitten in der Stadt

Das Osloer Kongresszentrum hat in diesem Jahr Zuwachs bekommen. Ehemalige
Büroräume sind nun Teil des Konferenzzentrums und bieten auf zusätzlichen 140
Quadratmetern Platz für Abendveranstaltungen, Konferenzen oder Empfänge. Mit
der umfassenden Erweiterung seiner Räumlichkeiten ist das 1989 gegründete,
traditionsreiche Kongresszentrum, das aus dem 1907 errichteten Folkets Hus
(Bürgerhaus) hervorgegangen ist, weiterhin auf Expansionskurs. Bereits in den
letzten zehn Jahren konnte sich das Kongresszentrum stetig weiterentwickeln,
indem es umliegende Gebäude erfolgreich in den bisherigen Komplex
eingliederte. Im Jahr 2000 beispielsweise entstand auf diese Weise das zum
Konferenzzentrum gehörige Restaurant Spiseriet Henrik, in dem bis zu 300
Tagungsteilnehmer bewirtet werden können. 2002 konnte das Kongresszentrum
weitere neue Räume hinzugewinnen, die in ein Auditorium mit Platz für 171
Delegierte umgestaltet wurden. Den Entwurf für die beiden Erweiterungsbauten
lieferte das renommierte Architekturbüro Snøhetta, das sich mit dem Konzept für
Oslos spektakuläres neues Opernhaus einen Namen gemacht hat. Helena
Ahlmén, Sales Manager des Oslo Kongressenter, weiß zu berichten: „Das
Kongresszentrum hat sich in den vergangenen Jahren als einer der führenden
Anbieter von Konferenzen und öffentlichen Veranstaltungen in Oslo etabliert.“
Insgesamt verfügt das Osloer Kongresszentrum über 23 Räume, darunter
Ausstellungshallen, Tagungsräume und verschiedene Restaurants.

Weitere Informationen unter: www.kongressenter.no

Hotels in Oslo

Norges Varemesse – der Riese unter den Kongresszentren

Das Kongress- und Messezentrum Norges Varemesse in Lillestrøm, ganz in der
Nähe von Oslo, ist das größte Kongresszentrum Norwegens mit Platz für bis zu
10.000 Delegierte. Um auf dem internationalen Parkett seine Position weiter
auszubauen, wurde das Messe- und Kongresszentrum Anfang des Jahres um eine
neue Halle erweitert. Mit einer Fläche von 7.200 Quadratmetern bietet sich
Norges Varemesse nicht nur für große internationale Kongresse und Messen an.
Ein flexibles Trennwandsystem ermöglicht es zudem, die Halle in vier kleinere
Räume zu unterteilen. Auf diese Weise lassen sich die Räumlichkeiten optimal an
die Größe und das Konzept der jeweiligen Veranstaltung anpassen. Inklusive
Außenanlagen, Foyer, Event-Hallen, Meeting- und Büroräumen präsentiert sich
das Konferenzzentrum seinen Besuchern mit einer stolzen Fläche von über
70.000 Quadratmetern. Aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage in der Nähe des
Flughafens Oslo Gardermoen ist Norges Varemesse für Tagungsreisende flexibel
und einfach zu erreichen. In nur 15 Minuten bringt der Hochgeschwindigkeitszug
flytoget die Delegierten direkt zum Tagungsort. Kein Zweifel: Durch die
Erweiterung seiner Kongress-Infrastruktur positioniert sich Norges Varemesse
weiterhin erfolgreich im internationalen Wettbewerb.

Weitere Informationen unter: www.messe.no





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN