Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Optimierter Anschluss an das Drehkreuz Berlin-Tegel

Air Berlin baut ihr Engagement am Flughafen Münster/Osnabrück aus. Mit Beginn des Sommerflugplans 2010 wird die Airline am FMO insgesamt sieben Flugzeuge fest stationieren. Im vergangenen Jahr waren es noch fünf Flugzeuge. Neben vier Flugzeugen vom Typ Boeing 737-800 mit 186 Sitzplätzen werden im Jahr 2010 auch drei Maschinen vom Typ Dash 8-Q400 mit 76 Plätzen am FMO beheimatet sein.

Mit den neuen Stationierungen werden auch die Flugzeiten auf den Verbindungen nach Berlin und München verbessert. In die deutsche Hauptstadt wird es ab Ende März dann morgens schon einen Abflug um 06.55 Uhr mit Ankunft um 08.00 Uhr geben. Rückflüge sind jeweils um 17.30 Uhr und 21.35 Uhr. Damit können vor allem Geschäftsreisende ihren Aufenthalt in Berlin flexibler gestalten.

Mit Beginn des Sommerflugplans werden auch die Umsteigemöglichkeiten über den Flughafen Berlin-Tegel stark aufgestockt. Insgesamt sind dann via Berlin 16 weitere Ziele in ganz Europa erreichbar. Neben Verbindungen nach Skandinavien und Russland geht es dann neu u. a. auch nach Venedig, Catania, Bari, Brindisi, Neapel, Salzburg, Thessaloniki oder Zürich.

Auch die Flüge in die bayrische Landeshauptstadt München werden aufgestockt. An Montagen und Freitagen wird Air Berlin jeweils eine weitere Frequenz anbieten und dann viermal täglich nach München fliegen. An Sonntagen wird ebenfalls ein zusätzlicher Flug aufgelegt und dann zweimal täglich geflogen.

www.flughafen-fmo.de

www.airberlin.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN