Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Operative Schwierigkeiten in Targu Mures

Wizz Air, größte Low-Cost-Airline Zentral- und Osteuropas, wird statt Targu Mures (Neumarkt am Mieresch) in Siebenbürgen ab dem 28.02. Cluj (Klausenburg) ansteuern. Die Fluggesellschaft begründet den Wechsel mit anhaltenden operativen Problemen in Targu Mures.

Bereits seit Juli 2006 bedient Wizz Air Strecken von Budapest, Rom und Barcelona nach Targu Mures. Am 13. November soll die Strecke nach London, ab 28. Februar die Verbindung Dortmund – Targu Mures aufgenommen werden. Wegen anhaltend schlechter Witterungsbedingungen und den technisch unzureichenden Möglichkeiten der Betriebsanlagen in Targu Mures kam es auf den bereits betriebenen Strecken regelmässig zu Verspätungen oder Flugstreichungen.

József Váradi, CEO von Wizz Air, gab auf einer Pressekonferenz in Cluj bekannt, die Flüge von Targu Mures ab 13. November ins 66 km Luftlinie entfernte Cluj zu verlegen: „Verlässlichkeit und Pünktlichkeit sind wichtige Grundpfeiler unseres Geschäftskonzeptes. Der Flughafen in Cluj bietet uns in dieser Hinsicht bessere Bedingungen. An unserem Ziel, die Region Siebenbürgen mit wichtigen Zentren Europas zu verbinden, ändert sich nichts.“

Auch nicht am Zeitplan für die mittlerweile achte Dortmund-Strecke von Wizz Air. Der Betrieb nach Cluj wird wie geplant ab 28. Februar aufgenommen. Jeweils dienstags, donnerstags und samstags starten dann die 180-sitzigen Airbus A3320 nach Richtung Siebenbürgen.

www.wizzair.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben