Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

oneworld holt Kingfisher Airlines an Bord

Kingfisher Airlines wurde am 7. Juni offiziell zum designierten oneworld Mitglied ernannt, nachdem die Airline eine formale Absichtserklärung mit der Allianz abgeschlossen hatte. Die indische Airline ist damit einen großen Schritt weiter in ihrem Bestreben, Teil der weltweit führenden Airline-Allianz zu sein.

Der Vertrag wurde von Vijay Mallya, Chairman und Chief Executive Officer von Kingfisher Airlines, und den entsprechenden Kollegen aller zwölf Mitgliedsfluggesellschaften unterzeichnet.

Die Unterzeichnung folgt einer Vereinbarung zwischen Kingfisher Airlines und oneworld, die bereits Ende Februar verkündet wurde und die die Rahmenbedingungen für die Beitrittsverhandlungen setzte.



Eine der wichtigsten Bedingungen für den Beitritt zu oneworld war bereits vorher erfüllt worden. Nur wenige Wochen, nachdem die Airline den Antrag an das indische Ministerium für zivile Luftfahrt gestellt hatte, hat die Behörde ihre Zustimmung zum Mitgliedsantrag zugesagt. Diese Zustimmung ermöglichte es Kingfisher Airlines und oneworld, die Aufnahme-Formalitäten zügig zu beenden.

Ein Expertenteam von British Airways – die Kingfisher Airlines als oneworld Sponsor und Mentor beim Aufnahme-Programm unterstützen – und vom zentralen oneworld Team sind erst kürzlich aus Mumbai und Delhi zurück gekehrt, wo sie ihre Kingfisher-Kollegen trafen, um das Beitrittsprogramm in Bewegung zu setzen. Die erste Stufe wurde bereits erfolgreich absolviert: Kingfisher Airlines hat die oneworld Sicherheitsprüfung mit Bravour bestanden.

Die nächste Stufe zur Verbindung von oneworld und Kingfisher Airlines wird im kommenden Monat erklommen. Mit der Eröffnung des neuen internationalen Passagier-Terminals am Flughafen in Neu Delhi erhalten dann alle sechs Fluggesellschaften, die in die indische Hauptstadt fliegen, Zutritt zur neuen Premium- Lounge von Kingfisher Airlines.

In der Zwischenzeit haben einzelne oneworld Mitglieder eine bilaterale Kooperation mit Kingfisher Airlines begonnen. So verkündete British Airways, dass sie eine Codeshare-Vereinbarung mit dem neuen indischen Partner getroffen habe. Der Zwei-Letter-Code BA wird bei Flügen zu bestimmten Destinationen des indischen Subkontinents zum Kingfisher-Code hinzugefügt. Ab Ende des Monats wird der Zwei-Letter-Code von Kingfisher Airlines bei Flügen des Carriers aus Großbritannien zu wichtigen europäischen Städten ebenfalls gezeigt. Genauere Details zu den Codeshare-Verbindungen werden in naher Zukunft bekannt gegeben.

www.oneworld.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben