Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Olympischer Geist bei Firmenveranstaltungen

Die Stadt Lillehammer ist ein Traum für Fans von Schnee und Eis. Spätestens seit den Olympischen Spielen 1994 ist Lillehammer weltweit als Wintersportparadies bekannt.

Für Firmen, die ihre Mannschaft ins Rennen schicken wollen, ist die kleine Stadt das ideale Terrain. Das olympische Ambiente ist, nach wie vor ungebannt, in dieser kleinen Stadt im Norden von Oslo spürbar. Dort zu stehen, wo Spitzensportler wie Katharina Witt mit ihren Pirouetten faszinierte, Alberto Tomba wie ein Blitz beim Super G den Hang hinunter raste, Uschi Disl beim Biathlon die Massen begeisterte oder Georg Hackl bei der Disziplin Rennrodeln Gold gewann, erfüllt jeden einzelnen mit Ehrfurcht vor diesen Leistungen und weckt gleichzeitig den eigenen sportlichen Ehrgeiz.

Die Agentur Lillehammer Olympia Park ist der Besitzer der Olympischen Austragungsorte und verwaltet die Anlagen. Für Firmenveranstaltungen organisiert die Agentur Firmenolympiaden. Rundum kümmert sich die Agentur um Firmengruppen, die in Lillehammer olympische Luft schnuppern wollen. Angesteckt von all der olympischen Stimmung, die in Lillehammer herrscht, fühlen sich die Kollegen bald selbst wie Athleten.
Die Teilnehmer messen sich, in verschiedene Gruppen unterteilt, in den unterschiedlichen Disziplinen. Bei diesen firmeninternen Winterspielen geht es vor allem darum, den Teamgeist zu stärken. Besonders der Kampfgeist jedes einzelnen Teilnehmers ist in der Gruppe gefragt. Firmenmeisterschaften in der Disziplin Biathlon organisiert Lillehammer Olympia Park für Firmenveranstaltungen im Langlauf-Stadium Birkebeineren. Wie die Profis müssen sich die Teilnehmer in ihrer Treffsicherheit und Schnelligkeit auf Langlaufschiern beweisen. Wie ein Schi- oder Bobrennfahrer fühlt sich die Gruppe im Simulator an der Schisprungschanze Lysgardbekkene. Bis zu zehn Personen erleben gleichzeitig einen Adrenalinkick, wenn sie dort die Abfahrt am Kvitfjell hinuntersausen oder durch die Tunnel der Lillehammer Bob- und Rennrodelbahn düsen. Nach fünf Minuten Aufregung pur steigen die Teilnehmer mit weichen Knien aus dem Simulator, ein Vorgeschmack, um dann tatsächlich den Abfahrtshang und die Bobbahn hinunter zu flitzen.
Den Anfang der Spiele markiert, ebenso wie bei den tatsächlichen Olympischen Spielen, das Entzünden des olympischen Feuers an der Schisprungschanze in Lysgrdsbakkene. Die Teilnehmer werden nach den körperlichen Anstrengungen natürlich auch gebührend gefeiert. Dazu organisiert Lillehammer Olympia Park eine einmalige Zeremonie, die einer wahren Olympia Siegerehrung in nichts nachsteht.

Für die Nacht quartiert sich die Gruppe in Europas südlichstem Eis-Hotel ein, das sich im Hunderfossen Winterpark befindet. Mit 14 Zimmern bietet das Hotel Platz für 40 Personen. In der Eis-Bar und der Eis-Kathedrale können sich bis zu 100 Personen zu verschieden Anlässen für Firmenveranstaltungen einfinden. Lillehammer ist vom internationalen Flughafen von Oslo Gardermoen lediglich 145 Kilometer entfernt und mit dem Auto in etwa zwei Stunden zu erreichen.

Weitere Informationen über Norwegen erhalten Sie unter www.NorwayConventionBureau.no





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN