Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ohne gültige Plakette bis zu 120 Euro Bußgeld

Autofahrer, die auf Rumäniens Straßennetz ohne gültige Vignette angetroffen werden, kommen ab sofort um eine Geldbuße von 80 bis 120 Euro nicht mehr herum. Zwar ist schon seit 1. Januar 2005 eine Vignette vorgeschrieben, doch hat man in den ersten Wochen auf das Abkassieren von Vignettensündern verzichtet.

Die Vignettenpreise richten sich nach der Schadstoffkategorie des Fahrzeugs (geht aus einem Zahlencode im Fahrzeugschein hervor) und betragen für:

einen Tag 0,60 Euro

7 Tage: zwischen 1,80 und 3 Euro

30 Tage: zwischen 3,60 und 6 Euro

6 Monate: zwischen 9 und 15 Euro

ein Jahr: zwischen 16,80 und 24 Euro.

Autofahrer erhalten die Vignette an Tankstellen und bei Straßenbauämtern (jeweils nur gegen einheimische Währung) sowie an den Grenzübergängen (auch gegen Euro).

Ebenso wie in Rumänien braucht man auch für Bulgariens gesamtes Straßennetz eine Vignette. In den übrigen ‚Vignetten-Ländern‘ Österreich, der Schweiz, Tschechien, der Slowakei und Ungarn gilt eine Vignettenpflicht nur auf Autobahnen und Schnellstraßen.


Folgende Geldbußen zahlt man beim Fahren ohne Plakette in:
Bulgarien: 51 Euro
Österreich: 120 Euro
Schweiz: 66 Euro
Slowakei: 25 bis 75 Euro
Tschechien: bis zu 160 Euro
Ungarn: 400 Euro

Quelle: ADAC





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben