Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ölkonzerne machen weiter gute Kasse

Ungeachtet des leichten Rückgangs der Kraftstoffpreise machen die Mineralölkonzerne nach Angaben des ADAC an den Zapfsäulen weiter gute Kasse. Laut Club müssen die Autofahrer in Deutschland derzeit für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,670 Euro bezahlen. Für einen Liter Diesel sind 1,520 Euro fällig. Damit sind beide Kraftstoffsorten im Vergleich zur Vorwoche um 1,1 Cent günstiger.

Obwohl ein Barrel Rohöl der Sorte Brent sich binnen Wochenfrist um knapp zwei Dollar verteuert hat und auch der Euro gegenüber dem Dollar nicht zulegen konnte kritisiert der ADAC das derzeitige Preisniveau als deutlich überzogen. Seit Mitte August gelingt es nunmehr den Ölkonzernen, den Autofahrern deutlich tiefer in die Taschen zu greifen als durch den Ölpreis und den Wechselkurs gerechtfertigt wäre. Nach Empfehlung des Clubs sollten die Autofahrer die Preise vor dem Tanken vergleichen und konsequent nur günstige Tankstationen ansteuern.

Der ADAC informiert regelmäßig unter ADAC www.adac.de/tanken zum Thema





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN