Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ob Hamburg oder Nürnberg, Düsseldorf oder Halle…

…in fast allen InterCityHotels erwartet die Gäste seit kurzem ein neues Gastronomie-Konzept und eine darauf basierende, einheitliche Speisekarte. Die Gerichte, die von ausgewählten Küchenchefs getestet wurden, fanden bei einer Gästebefragung großen Anklang und kommen nun bundesweit zum Einsatz.

Ziel der Gastronomie-Umstellung ist es, den Gästen der InterCityHotels eine wieder erkennbare Palette attraktiver Speisen anzubieten, die von leichten Suppen und originellen Salaten über klassische Vorspeisen und traditionelle Hauptgerichte bis hin zu phantasievollen Desserts reichen. Die in allen teilnehmenden InterCityHotels erhältlichen Basis-Gerichte wie Ingwercremesuppe, Fitness-Salat mit Früchten und Minze oder gefüllte Kalbsroulade mit Pfifferlingen und hausgemachten Spätzle können von den einzelnen Hotels um weitere Angebote – etwa saisonale und regionale Highlights – erweitert werden. Gästen, die am Abend lieber kalt essen, bieten die InterCityHotels zusätzlich attraktive Brotzeiten.

Im Einklang mit der neuen Gastronomie-Ausrichtung sollen die Hotelrestaurants auch gestalterisch frischer auftreten und werden zukünftig im Bistro-Stil eingerichtet. Zu sehen ist dieser bereits in den InterCityHotels in Ulm, Nürnberg und Augsburg.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben