Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

NürnbergMesse mit vorbildlicher Verkehrsanbindung

„Wir gratulieren dem Nürnberg Airport herzlich für seine Auszeichnung bester deutscher Flughafen“, beglückwünscht Bernd A. Diederichs den wichtigen Nürnberger Verkehrsträger. Der „Branchen-Oscar“ der Fachpresse für den Flughafen ist für den Messe-Geschäftsführer ein weiterer Mosaikstein im stimmigen Verkehrskonzept des Messe- und Kongressplatzes Nürnberg, der sich – ganz in der Tradition der alten Handelsstadt – zu einem der wichtigsten zwanzig Messeplätze der Welt entwickelt hat.

„Ohne stimmige Verkehrskonzepte kann ein Geländebetreiber ebenso wenig auskommen wie ein wirtschaftlich arbeitender Messeveranstalter ohne schlüssige Fachkonzepte“, ist Diederichs überzeugt. Die NürnbergMesse Group kann mit beidem punkten: Jahr für Jahr neue, zielgruppenaffine Veranstaltungen, wachsender Erfolg nicht nur in der Geländeauslastung (hier zählt Nürnberg zur Branchenspitze), sondern Zuwächse auch bei Ausstellern, Besuchern und Kongressteilnehmern.

„Wir sprechen von Inbound- (nach Deutschland) und Outbound-Geschäft (von Deutschland aus in die Welt)“, erläutert Messemacher Diederichs. „Dabei ist Nürnberg das Kraftzentrum unserer Aktivitäten. Deshalb ist es für uns von höchster Bedeutung, dass die Veranstaltungsteilnehmer reibungslos an- und abreisen und sich rund um die Messe bestens orientieren können.“ Für klare Orientierung sorgen am Messeplatz Nürnberg nicht nur die direkte U-Bahn-Anbindung, sondern auch ein seit Jahren in der Region erfolgreich etabliertes Verkehrsleitsystem, das Experten aus ganz Europa immer wieder als Vorbild dient. „Dauerstauprobleme wie rund um das Stuttgarter Kreuz führen uns allerdings drastisch vor Augen, dass nicht die gesamte Messewelt mit dem eigenen Fahrzeug nach Nürnberg reisen kann“, ergänzt Messe-Pressesprecher Peter Ottmann. „Bahn, Bus und eben Flugzeug sind für uns im Messegeschäft unverzichtbar.“

Ein Pluspunkt in dieser Hinsicht: Der Nürnberg Airport wird nicht nur von Lufthansa sondern auch von Air Berlin, Air France, SWISS, KLM und weiteren Carriern angeflogen. Daraus resultieren insgesamt 60 Direktverbindungen in Deutschland und Europa sowie 300 weitere Ziele über die großen Drehkreuze Frankfurt, München, Paris, Amsterdam, Zürich und Wien. „Dass der internationale Airport Nürnberg vom Fachmagazin Business Traveller zum „Besten Deutschen Flughafen“ gewählt worden ist, kommt nicht von ungefähr“, urteilt Ottmann.

www.nuernbergmesse.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben