Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Notfallübung behindert am 22. August den Autoverkehr am Dresdner Flughafen

Wegen einer Katastrophenschutzübung der Landeshauptstadt Dresden kommt es am Samstag, 22. August, von etwa 9 bis 10 Uhr zu Verkehrsbehinderungen am Flughafen Dresden International. Auf der Hermann-Reichelt-Straße zwischen Tankstelle und der Einfahrt zu „Global Foundries“ (ehemals AMD) ist in dieser Stunde mit einer Vollsperrung zu rechnen. Auch an der Autobahn-Anschlussstelle „Dresden-Flughafen“ an der A4 wird der Verkehr beeinträchtigt.

Der Flughafen Dresden International empfiehlt allen Autofahrern die An- und Abreise über die Grenzstraße. Eine Alternative zur Autobahn-Anschlussstelle „Dresden-Flughafen“ ist die Auf- bzw. Abfahrt „Hermsdorf“ an der A4.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben