Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Northwest Airlines verbindet NRW ab heute täglich mit Detroit

Der Düsseldorfer Flugplan ist ab heute um ein neues, attraktives Interkontinentalziel reicher: Die amerikanische Fluggesellschaft Northwest Airlines, Nordatlantik-Partner der niederländischen KLM Royal Dutch Airlines, verbindet Nordrhein-Westfalen mit der Industrie- und Handelsmetropole Detroit im US-Bundesstaat Michigan. Die Fluggesellschaft startet täglich von Düsseldorf International in das weltweite Zentrum der Automobilindustrie. Von Detroit aus haben die Passagiere Anschluss an 146 weitere Ziele in Nordamerika. „Mit einer Ankunftszeit um 16:00 Uhr stehen unseren Passagieren optimale Weiterflugmöglichkeiten zu 20 Topzielen in den USA und Kanada zur Auswahl, darunter nach Los Angeles, San Francisco, Chicago, Seattle oder Toronto,“ betont Hans Leijten, Deutschlanddirektor KLM – Northwest Airlines.

Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung, betont, dass Northwest Airlines und der Flughafen mit dem neuen Angebot den Bedürfnissen der Wirtschaft des Landes nachkommen: „Der tägliche Flug in den Nordosten der USA mit einem hochfrequenten Anschlussflugplan wird von vielen Unternehmen ausdrücklich gewünscht. Besonders der Automobilindustrie, einer der wichtigsten Branchen in NRW, ermöglicht der Flug nach Detroit den direkten Weg zu ihren Geschäftspartnern in den USA.“

„Die gute Akzeptanz der ersten Flüge sowie die guten Vorausbuchungszahlen für den Sommer zeigen uns, dass der Markt auf diese Nonstop-Verbindung gewartet hat“, unterstreicht Hans Leijten diese Einschätzung. Etwa 200.000 Beschäftigte arbeiten in NRW nach Angaben des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums bei Automobilherstellern und -zulieferern. Zu den Unternehmen gehören beispielsweise die Ford-Werke AG in Köln, die Adam Opel AG mit ihrem Werk in Bochum und die DaimlerChrysler AG, Werk Düsseldorf, sowie der Leuchtenhersteller Hella aus Lippstadt oder die ThyssenKrupp Automotive AG.

Durch die direkte Verbindung zwischen Düsseldorf und Detroit sparen Reisende mindestens zwei Stunden Zeit im Gegensatz zu den bisherigen Umsteigeflügen. Über die wirtschaftliche Bedeutung hinaus spielen Detroit und der Bundesstaat Michigan auch eine Rolle in der Tourismusbranche: Durch ihre Lage an den Großen Seen zieht die Region Naturliebhaber und Sportler aus der ganzen Welt an.

Schärfung des Flugplanprofils durch neue Fernstrecken

Der neue USA-Flug ist für den Düsseldorfer Airport ein weiterer Schritt in der Schärfung seines Flugplanprofils. „Unser erklärtes Ziel ist der konsequente Ausbau des Interkontinentalverkehrs“, so Blume. Dem neuen Angebot kommt dabei gleich doppelte Bedeutung zu. „Mit dem täglichen Flug nach Detroit binden wir NRW an ein wichtiges Drehkreuz im internationalen Luftverkehr an und verknüpfen zugleich zwei bedeutende Wirtschaftsräume.“

Düsseldorf International verfolgt in seiner Interkontinental-Strategie zwei Ziele. Zum einen verbindet der Airport das Land mit globalen Drehkreuzen wie Dubai, Atlanta, Chicago und jetzt Detroit, von denen aus die Passagiere zahlreiche Anschlussflüge nutzen können. Zum anderen setzt der Flughafen auf attraktive Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zu starken Businessregionen wie New York. Im Interkontinentalverkehr bietet der Düsseldorfer Sommerflugplan in der Woche 84 Direktflüge zu 27 Zielen. Die Passagiere können somit zwischen durchschnittlich zwölf täglichen Langstrecken wählen, davon sechs in die USA. Insgesamt gibt es vom Airport der Landeshauptstadt aus Verbindungen zu zehn Zielen auf dem nordamerikanischen Kontinent.

Metro Airport: Einer der größten Flughäfen der Welt

Der Detroit Metropolitan Wayne County Airport, kurz Metro Airport, ist mit 36 Millionen Passagieren jährlich einer der größten Flughäfen der Welt. Über 500.000 Flugzeuge starten und landen in Detroit pro Jahr. Der Flughafen ist eines von drei Drehkreuzen von Northwest Airlines. Das moderne und funktionale WorldGateway Terminal, das erst 2002 eröffnet wurde, steht Northwest Airlines und ihren Partnern exklusiv zur Verfügung.

Detroit: Weltweites Zentrum der Automobilindustrie

Detroit ist die größte Stadt des im Nordosten der USA gelegenen Bundesstaates Michigan. Die Industrie- und Handelsstadt liegt im Schnittpunkt des Schiffsverkehrs auf den Großen Seen und des Landverkehrs nach Kanada. Sie ist das weltweite Zentrum der Automobil- und Automobilzuliefererindustrie und als so genannte Motor-Town auch die Geburtsstätte der Motown-Musik. Ford, General Motors und DaimlerChrysler als die „Big Three“ sowie Volkswagen of America sind in Detroit ansässig. Darüber hinaus verfügt die Region über chemische und pharmazeutische Industrie, Flugzeug-, Maschinen- und Gummiindustrie sowie über Erdölraffinerien und einen der größten Binnenhäfen der USA.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben