Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Niedrige Hotelpreise in Europa

Im Monat November liegen die Preise für eine Übernachtung in einer europäischen Metropole bei 108 Euro (minus 13 Prozent im Vergleich zum Oktober 2012: 124 Euro). In 46 der 50 im trivago Hotelpreis Index (tHPI) gelisteten Städte ist ein deutlicher Preisnachlass zu beobachten. In Venedig bezahlen Hotelgäste 140 Euro (minus 41 Prozent), in Rom 114 Euro (minus 31 Prozent und in Florenz 108 Euro (minus 28 Prozent). Die Hotellerie in Budapest (67 Euro) senkt die Hotelpreise um 26 Prozent im Vergleich zum Vormonat und in Paris (165 Euro) kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 23 Prozent weniger, als einen Monat zuvor. Die Städte Prag (88 Euro), Istanbul (120 Euro) und Nizza (90 Euro) verzeichnen im November eine Senkung der Hotelpreise um je 21 Prozent. In den spanischen Städten Madrid (98 Euro) und Sevilla (102 Euro) bezahlen Reisende zwanzig Prozent weniger als im Vormonat.


Deutschland: Dresden und Weimar auf Jahrestief

In Deutschland kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer im November durchschnittlich 98 Euro (minus acht Prozent im Vergleich zum Vormonat, Oktober 2012: 107 Euro). Auffällig sind die Preissenkungen in Dresden (81 Euro, minus neun Prozent) und Weimar, (78 Euro, minus 15 Prozent), deren Hotellerie in diesem Monat den bisherigen niedrigsten Stand im Jahr 2012 verzeichnen. In Frankfurt am Main bezahlen Reisende für eine Hotelübernachtung 108 Euro (minus 15 Prozent), in Berlin 87 Euro (minus 15 Prozent) und in Köln 111 Euro (minus zehn Prozent). Hotelgäste in Stuttgart (109 Euro, minus 13 Prozent) und Hannover (95 Euro, minus acht Prozent) zahlen im November weniger als einen Monat zuvor.

Europa: Spanische Städte günstig

Auf europäischer Ebene ist im November zu beobachten, dass besonders in spanischen Städten die Hotelpreise fallen. Barcelona (113 Euro) meldet eine Preissenkung von 24 Prozent im Vergleich zum Vormonat, Saragossa (62 Euro) 19 Prozent und in Málaga (72 Euro) und Granada (72 Euro) bezahlen Reisende jeweils 16 Prozent weniger als im Vormonat. Die Städte Genf (227 Euro, minus neun Prozent), London (201 Euro, minus zwei Prozent), Oslo (169 Euro minus ein Prozent) und Stockholm (167, minus fünf Prozent) melden im November trotz fallender Preise ggü. dem Vormonat die höchsten Übernachtungskosten.



Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind zu finden unter: www.trivago.de/hotelpreise





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben