Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

NH schließt Haus in Trier

Nach rund 11 Jahren schließt das NH Trier in der Zurmaiener Strasse heute (02. Juli 2012) die Türen. Mangelnder Brandschutz ist der Grund für das überraschende Ende des Hotels in Trier. Als Grund werden fehlende Fluchtwege angegeben. Das 15-stöckige Gebäude verfügt nur über einen Fluchtweg. Das ist bei einem Brand zu wenig, befand das Bauaufsichtamt. Neben dem Treppenhaus als Fluchtweg muss eine zweite Möglichkeit vorhanden sein, im Notfall Gäste und Personal in Sicherheit zu bringen. Die Rettungsleiter der Feuerwehr reicht nur bis zur vierten Etage. Darüber hinaus ist kein Hotelbetrieb mehr gestattet. Von den 215 Zimmern dürfen demnach nur noch 46 verkauft werden. Zuwenig, um das Hotel wirtschaftlich zu betreiben. NH reagiert prompt und schließt das Haus mit dem heutigen Tage. Trier verliert nicht nur ein Hotel, das insbesondere von Geschäftsreisenden gerne bewohnt wurde, auch geht der Stadt eine beträchtliche Fläche an Veranstaltungsraum verloren. Insgesamt neun Veranstaltungsräume bot das Hotel an. Sieben davon befanden sich in der fünfzehnten Etage.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben