Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neuzugang bei Halldis

Nach Paris und Brüssel ist nun Frankfurt an der Reihe. Mit seinem Neuzugang bei Wohnungen für Firmen und Geschäftsleute bietet Halldis nun Managern und Berufstätigen eine wichtige deutsche Stadt und europäischer Wirtschaftsstandort. Eine Einwohnerzahl von 650.000, einem Großraum von 5 Millionen Einwohnern, hervorragende Infrastruktur (der Flughafen ist einer der größten Europas) und viele Dienstleistungsunternehmen: an den Ufern des Mains haben neben der Europäischen Zentralbank, der Bundesbank und dem Dax auch Firmen wie Sanofi-Aventis und die Finanzinstitute Deutsche Bank, Dresdner Bank und Commerzbank ihren Sitz.

Warum Frankfurt nach Paris und Brüssel? „Der deutschsprachige Markt trägt 15% zu unserem Umsatz bei und Frankfurt ist das deutsche Zentrum für internationales Business, erklärt Pietro Martani, Gründer und Vorsitzender von Halldis, wir entschieden uns für eine Eröffnung in Frankfurt, um einen der dynamischsten Plätze Europas ins Angebot aufzunehmen und damit Deutschland nicht nur als Markt sondern auch als Reiseziel zu gewinnen. Frankfurt ist nicht nur als Finanzstandort sondern auch als Dienstleistungsstandort wichtig: Jede Unternehmensberatung hat eine Niederlassung in Frankfurt und einige (darunter auch unsere eigenen Kunden) haben ihren europäischen Hauptsitz hier.“

Halldis bietet Managern und Firmen Wohnungen und Büros, die komplett ausgestattet und sofort bezugsfertig sind, kurzfristige Anmietung ohne Provision und mit Kundenbetreuung in den wichtigsten italienischen Städten (Mailand, Turin, Bologna, Rom, Florenz, Venedig) und in Europa in Paris und Brüssel und seit heute in Frankfurt (www.de.halldis.com/unternehmen/wohnungen-frankfurt). Demächst Eröffnung in: London und Amsterdam.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben