Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neues Lufthansa-Ziel ab Januar 2006

Konsequente Ausweitung des Flugangebots zu Ölmärkten.

Lufthansa baut das Streckennetz in die Golfregion aus: Ab dem 10. Januar 2006 geht es dreimal wöchentlich von Frankfurt nach Doha, in die Hauptstadt des Staates Katar. Die Hin- und Rückflüge mit einem modernen 221-sitzigen Airbus A330 starten jeweils dienstags, donnerstags und samstags um 12.55 Uhr und landen nach einem Zwischenstopp in Kuwait nach etwa siebenstündiger Reisezeit in Doha um 22.10 Uhr Ortszeit. Die Rückflüge starten am Folgetag um 00.10 Uhr in Doha mit Ankunft in Frankfurt um 06.30 Uhr morgens. Diese Zeiten ermöglichen den Reisenden optimale Umsteigeverbindungen zu nachgefragten Destinationen in Europa und Nordamerika.

Rund 450.000 der 800.000 Einwohner Katars leben in der Hauptstadt Doha. Nach den Kriterien der Weltbank zählt der Staat zu den zehn reichsten Ländern der Welt. Dieser Reichtum beruht hauptsächlich auf den Erdgasvorkommen des Landes und der Gewinnung, dem Export und der Weiterverarbeitung von Erdgas und Erdöl. Katar verfügt über das größte zusammenhängende Erdgasvorkommen der Welt. Mit der Aufnahme der Flüge nach Doha setzt Lufthansa ihre Strategie von Flügen zu den Ölmärkten weltweit konsequent fort. Neben Doha bedient die Fluggesellschaft beispielsweise wichtige Ölmärkte wie Houston/USA, Port Harcourt in Nigeria, Stavanger in Norwegen sowie Algier und Tripolis in Nordafrika.

Lufthansa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben