Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neues 5-Sterne-Hotel der NH Hotelgruppe eröffnet

Ein spektakuläres Kloster auf einer Felsenklippe an der Amalfiküste, einer der schönsten Küsten der Welt, das ist das jüngste Hotelrefugium der spanischen Hotelgruppe NH Hoteles (Madrid) in Süditalien. Inmitten von romantischen Felsenhöhlen, Limonenbäumen und üppigen Bougainvillea-Büschen – einer derart naturschönen Gegend, dass die UNESCO sie zum Weltkulturerbe erklärte – hat NH Hoteles das Grand Hotel Convento di Amalfi eröffnet. Das 5-Sterne-Hotel mit 53 Zimmern und Suiten liegt in der Bucht von San Cristófaro und ist nur 75 Kilometer von Neapel entfernt. Aufgrund seiner spektakulären Lage zählt es zur NH Collection-Kategorie, die die schönsten Ferienhotels in besonders beeindruckenden Lagen auf der ganzen Welt unter ihrem Dach vereint.

Alle Zimmer bieten sowohl Meerblick als auch Sicht auf den Laubengang, die so genannte Mönchspromenade. Die meisten Zimmer haben einen eigenen Balkon. Selbstverständlich verfügt auch das Grand Hotel Convento di Amalfi über alle Annehmlichkeiten der NH-Standards, wie beispielsweise Air Kondition und WiFi-Verbindungen.

Zu den besonderen Attraktionen des neuen Hotels gehört das reizvolle Restaurant im fünften Stock, auf dessen Terrasse man nicht nur kulinarisch verwöhnt wird, sondern auch mit der sanften Brise des Tyrrhenischen Meers. Die Speisekarte bietet eine Mischung aus lokalen Spezialitäten der Campania und internationalen Speisen. Den kleinen Hunger stillen Snacks, frisch gepresste Säfte und Cocktails am Pool.

Sorgfältige Restaurierungen lassen das ursprüngliche Gebäude, das seine Wurzeln im 13. Jahrhundert hat, wieder auferstehen. Die Nutzung der alten Basilika, die 1212 als Zisterzienser-Kloster erstmalig in den Geschichtsbüchern erwähnt wurde, variierte im Laufe der Jahrhunderte: So wurde das Gebäude beispielsweise zeitweise von der Universität von Amalfi genutzt. Im 17. Jahrhundert beherbergte es die renommierte Nautische Schule von Amalfi. Mitte des 19. Jahrhunderts verhinderte die Bürokratie, dass das Gelände, wie von den damaligen Stadträten geplant, als Friedhof benutzt wurde. Seit 1882 diente das ehemalige Kloster als Herberge. Die fortlaufenden Veränderungen in der Nutzung sowie die Besetzung durch die napoleonische Armee führten dazu, dass das Gebäude über ein derartig geschichtsreiches Erbe verfügt, wovon jedoch nur ein Teil gerettet werden konnte.

Die Restaurierung wurde von dem Architekten Claudio Tenerelli durchgeführt, der besonderes Augenmerk auf die Wiederherstellung des ursprünglichen Klosters mit seinen Kolonnaden gelegt hat. Dabei hat er die Kapelle wieder entdeckt, die mit wunderschönen, hölzernen Skulpturen geschmückt ist und über eine Orgel aus dem 18. Jahrhundert verfügt. Darüber hinaus hat er Decken- und Wandfresken im fünften Stock freigelegt. Viele dieser Fresken lassen sich auf das Jahr 1800 zurück datieren. Nach monatelanger Arbeit erstrahlt das Grand Hotel Convento di Amalfi heute im Luxus des 19. Jahrhunderts – in einer Gegend, die im 19. Jahrhundert zu den beliebtesten Motiven der romantischen Malerei gehörte.



Das Grand Hotel Convento die Amalfi hat einen direkten Zugang zu einem halbprivaten Strand, einer bezaubernden Bucht, die mit Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet ist und Cocktail- und Bar-Services für die Gäste anbietet. Außerdem verfügt das 5-Sterne-Hotel über einen großen Outdoor-Infinity-Pool und ein voll ausgestattetes, modernes Fitnesscenter. Der Wellnessbereich des Hauses bietet Massagen und Beauty Treatments, Türkisches Bad und einen Hamman.

Das Grand Hotel Convento liegt in der Bucht von San Cristófaro, nur 75 Kilometer von Neapel entfernt und zwischen den alten griechischen Städten Sorrento und Positano. Von hier aus bieten sich ausreichend Möglichkeiten für interessante Ausflüge, die an die Zeiten des hedonistischen „Dolce Vita“ erinnern.

www.nh-hotels.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN