Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neuer Umwelt-Award der IMEX für die MICE-Branche

Die „IMEX – incorporating Meetings made in Germany – The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events”, lädt Unternehmen der MICE-Branche (Meetings, Incentives, Kongresse und Events) ein, sich für einen neuen Umwelt-Award zu bewerben.

Wie die IMEX schon im Anschluss an die Messe im April 2007 bekannt gab, wird die neue Auszeichnung in Zusammenarbeit mit dem Green Meetings Industry Council (GMIC) vergeben. Sie ergänzt die bekannten Umwelt-Awards der IMEX, die „grünen“ Awards sind bisher die einzigen derartigen Auszeichnungen der Branche.

Um die neue Auszeichnung können sich alle Anbieter aus der MICE-Branche bewerben, wie zum Beispiel Hotels, Kongresszentren und Tourismusvereinigungen. Sie sollen nachweisen können, dass sie in innovativer Weise Müll vermeiden und die negativen Auswirkungen ihrer Arbeit auf die Umwelt reduzieren. Eine unabhängige Jury aus Branchen-Mitgliedern wird die vorgestellten Leistungen nach drei Gesichtspunkten beurteilen: Planung, Ausführung und Auswertung. Jeder in die engere Wahl kommende Kandidat wird außerdem unabhängig befragt, bevor der endgültige Gewinner ausgewählt wird.

Carina Bauer, IMEX Marketing and Operations Director, dazu: „Aus unserer Sicht ist die Zeit reif für eine solche Auszeichnung. Es gibt viele neue Einrichtungen in der MICE-Branche auf der ganzen Welt, die nach umweltfreundlichen Kriterien designt und entwickelt werden. Aber wir wollen auch die bereits existierenden Anbieter ermutigen, die ältere Gebäude umweltgerecht renoviert und Dienstleistungen umstrukturiert haben. Diese Auszeichnung soll nicht Perfektion hervorheben, sondern die Bemühungen derjenigen anerkennen, die auf zeitgemäße Weise Umweltfreundlichkeit zu ihrer Aufgabe machen.

Die Jury lobt die beste Umsetzung

Die Messe IMEX zeigt ihr Umweltengagement in mehreren Projekten, zum Beispiel bei der Vergabe des jährlichen Green Meeting Awards, des Commitment to the Community Awards und des vor zwei Jahren eingeführten Green Exhibitor Awards. Regent Exhibitions, die Organisatoren der selbst mehrfach ausgezeichneten IMEX, wird in Kürze eine erste Umweltprüfung abschließen. Diese ausführliche und detaillierte Prüfung aller Vorgänge im Büro, bei Reisen und auf der Messe soll den IMEX-Mitarbeitern einen Einblick in ihre Möglichkeiten zur Müllreduktion und zum Energiesparen geben und dadurch Fortschritte in Sachen Umweltschutz erzielen. Außerdem will die IMEX damit die Basis für einen Empfehlungs-Katalog für alle ihre Lieferanten in England sowie in Deutschland schaffen.

Carina Bauer betont: „Unsere Absicht ist es, nicht nur über Umweltschutz zu reden, sondern ihn im Alltag zu leben. Unsere Prüfstelle für Umweltschutz ist angetreten, um innerhalb der MICE-Branche Veränderungen an der Basis einzuleiten.“

Neues Verzeichnis umweltfreundlicher Lieferanten

Zeitgleich zur neuen Auszeichnung hat die IMEX in Zusammenarbeit mit dem Green Global Village sowie dem GMIC und der MCI Group ein neues Verzeichnis umweltfreundlicher Lieferanten herausgebracht. Das neue Online-Portal „The Green Suppliers Directory“ ist mit einer Datenbank ausgestattet und soll Konferenzplanern und Event-Organisatoren dabei helfen, Lieferanten im Hinblick auf ihre Umweltfreundlichkeit auszuwählen. Die Nennung in diesem Verzeichnis ist kostenfrei und wird für alle Branchen weltweit angeboten.

Weitere Informationen zum Lieferanten-Verzeichnis gibt es unter www.ggv.org.uk/suppliers, zu den Umwelt-Auszeichnungen der IMEX (inklusive Anmeldungs-Formulare) unter www.imex-frankfurt.com/greenawards.html.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben