Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neuer Rekord bei Passagier- und Umsatzzahlen im 1. Halbjahr 2005

Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte
Fluggesellschaft, hat die Passagierzahl im ersten Halbjahr 2005 um
15,16 Prozent gesteigert. Von Januar bis Juni wurden 6,1 Millionen
Gäste befördert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 5,3
Millionen. Besonders hohe Zuwachsraten erzielte das Unternehmen an
den Flughäfen Wien (+ 33,6 %), Düsseldorf (+ 28 %), Zürich (+ 25 %)
und Palma de Mallorca (+ 24,6 %). Wie Geschäftsführer Joachim Hunold
am Dienstag in Berlin erklärte, resultiert das Wachstum vor allem aus
den europäischen Städteverbindungen von Air Berlin. Obwohl sich der
Anteil des Einzelplatzverkaufs von 53 auf 60 Prozent erhöhte, konnte
die Airline auch im Veranstaltergeschäft 10 Prozent zulegen.
„Angesichts der guten Entwicklung in den ersten sechs Monaten ist das
Erreichen unseres selbst gesteckten Jahreszieles von 13,7 Millionen
Passagieren weiterhin realistisch“, sagte Hunold. Beim Umsatz legte
Air Berlin bis zum 30. Juni sogar um 23 Prozent zu: von 458 auf 564
Millionen Euro.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben