Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Ziele in Südamerika

Qatar Airways wird nach Südamerika expandieren. Die Fluggesellschaft des Emirats Qatar will Verbindungen nach Brasilien und Argentinien aufnehmen und damit ihr Streckennetz auf den südamerikanischen Kontinent erweitern.

Mit São Paulo in Brasilien und der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires nimmt die rasch wachsende Fluggesellschaft noch 2010 die beiden größten Metropolen in Südamerika in ihr Streckennetz auf. Qatar Airways hat für dieses Jahr bereits den Start fünf neuer Ziele angekündigt – die beiden neuen Direktziele ab Doha, dem Drehkreuz der Airline, ergänzen die ehrgeizigen Pläne des Unternehmens.

Bereits im vergangenen Monat hatte Qatar Airways die Verbindung in die südindische Stadt Bengaluru (das frühere Bangalore) aufgenommen. Der Erstflug nach Kopenhagen ist für den 30. März 2010 geplant, Ankara kommt am 5. April zum Streckennetz hinzu, Tokio am 26. April, und die regelmäßige Bedienung der nordspanischen Stadt Barcelona ist vom 7. Juni an geplant. Die Starttermine für die Ziele Buenos Aires und São Paulo werden später veröffentlicht.

Zusätzlich zu den neuen Zielen wird Qatar Airways die Kapazität zu bestehenden Destinationen erweitern. Dafür werden mit Beginn des Sommerflugplans 2010 am 28. März auf zahlreichen internationalen Strecken teils Flugfrequenzen aufgestockt, teils größere Flugzeuge eingesetzt. Davon profitieren die Strecken nach Genf, Stockholm, Colombo, Goa, Chennai, Amritsar, Kathmandu, auf die Malediven, die Seychellen, nach Luxor, Schanghai und Guangzhou.

Auf ausgewählten Strecken und auf den beiden neuen Südamerika-Verbindungen werden hochmoderne Flugzeuge vom Typ Boeing 777 eingesetzt – in der Flotte der Airline sind derzeit 16 Jets dieses Typs im Einsatz. Sie sind zum Beispiel in der Business Class mit Fullflat-Liegesitzen ausgestattet, die sich um bis zu 180 Grad neigen lassen und den Fluggästen eine komplett ebene Liegefläche bieten.

Am 30. März 2010 nimmt Qatar Airways als nächstes eine Nonstop-Verbindung von Doha in die dänische Hauptstadt Kopenhagen auf. Am 5. April wird die Airline ihre Erfolgsgeschichte der Flüge nach Istanbul fortführen und ihr Angebot mit Flügen in die Hauptstadt Ankara als zweites Ziel in der Türkei ergänzen.

Am 26. April wird die Fluggesellschaft im Land der aufgehenden Sonne ihr Streckennetz mit täglichen Flügen in die japanische Hauptstadt Tokio ausdehnen. Die Flüge werden zunächst von Doha über Osaka geführt und bedeuten eine signifikante Steigerung der Kapazitäten im japanischen Markt. Dafür wird Seoul, das bisher über Osaka mit Doha verbunden ist, mit Start am 28. März einen eigenen Nonstop-Flug ab Doha bekommen.

Am 7. Juni schließlich wird Qatar Airways das europäische Netzwerk weiter ausbauen und den Service zwischen Doha und der Hafenstadt Barcelona am Mittelmeer beginnen – nach Madrid wird dies die zweite Destination in Spanien.

Mit sieben neuen Strecken, die für das Jahr 2010 geplant sind, kann Qatar Airways ihr internationales Streckenportfolio auf 92 Destinationen in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, der Asien-Pazifik-Region, Südasien und Nordamerika ausbauen. Die Airline hat derzeit 200 neue Flugzeuge der Hersteller Airbus und Boeing unter Bestellung, die zusammen einen Listenpreis von mehr als 40 Milliarden US-Dollar haben und in den nächsten Jahren zur Auslieferung anstehen. Der New Doha International Airport – eine weitere Investition im Umfang von 14,5 Milliarden US-Dollar – soll im kommenden Jahr in der Hauptstadt Qatars in Betrieb genommen werden und wird die neue Heimatbasis von Qatar Airways sein.

Schwerpunkte der Expansionsstrategie von Qatar Airways 2010:

Neue Routen 2010 ab Doha:

Bengaluru (Bangalore) – Neue Route, tägliche Flüge, seit 22. Februar

Kopenhagen – Neue Route, viermal pro Woche, ab 30. März

Ankara – Neue Route, viermal pro Woche, ab 5. April

Tokio – Neue Route, tägliche Flüge, ab 26. April

Barcelona – Neue Route, tägliche Flüge, ab 7. Juni

São Paulo – Neue Route, Startzeitpunkt wird noch bekannt gegeben

Buenos Aires –
Neue Route, Startzeitpunkt wird noch bekannt gegeben

Kapazitätserweiterungen 2010 ab Doha

(Beginn mit Start des Sommerflugplans am 28. März 2010):

Genf – Upgrade auf Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A330

Stockholm – Upgrade auf Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A330, von 5 Flügen pro Woche auf tägliche Flüge

Colombo – Erweiterung von 14 auf 21 wöchentliche Flüge (dreimal täglich)

Kathmandu – Erweiterung von 14 auf 21 wöchentliche Flüge (dreimal täglich)

Goa – Erweiterung von vier Flügen pro Woche auf 7 (täglich)

Amritsar – Erweiterung von vier Flügen pro Woche auf 7 (täglich)

Chennai – Upgrade auf Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A330 auf ausgewählten Flügen

Malediven – Erweiterung von 9 Flügen pro Woche auf 13

Seychellen – Upgrade auf Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A330 auf ausgewählten Flügen

Luxor –
Erweiterung von vier Flügen pro Woche auf 7 (täglich)

Guangzhou – Upgrade auf Langstreckenflugzeug vom Typ Boeing 777

Schanghai – Upgrade auf Langstreckenflugzeug vom Typ Boeing 777, von 5 Flügen pro Woche auf 7 (täglich)

Seoul – Strecke wird nicht mehr über Osaka bedient, sondern täglich nonstop ab Doha angeflogen

www.qatarairways.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben