Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Ziele in Russland

Neue Ziele in Russland: Mit Lufthansa nach Rostov und Ufa
Ab Mai dreimal wöchentlich in die Millionenstädte im Nordkaukasus und Baschkortostan

Das Lufthansa Streckennetz in Richtung Russland wird noch dichter: Ab dem 1. Mai 2004 bietet die Fluggesellschaft ihren Passagieren vorbehaltlich Genehmigung je drei Flüge pro Woche von Frankfurt nach Rostov am Don sowie in die Stadt Ufa. Dienstags, donnerstags und sonntags geht es mit einem Canadair Jet nach Rostov im Nordkaukasus. Montags, mittwochs und samstags startet ein Airbus A319 über Samara an der Wolga nach Ufa, der Hauptstadt der Republik Baschkortostan. Die bisher vier wöchentlichen Flüge von Frankfurt nach Samara erhöhen sich damit auf sieben. Ein ebenfalls noch besseres Angebot kommt den Passagieren nach Litauen zugute: Ab Mai geht es elf- statt bisher siebenmal wöchent-lich von Frankfurt nach Vilnius.

Die Millionenstadt Rostov am Don ist das industrielle, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum des Nordkaukasus und zählt zu den wichtigsten Städten im Süden Russlands. Die Region Rostov hat sich mit ihrer Industrieproduktion in den letzten Jahren zu einer der wirtschaftsstärksten Regionen in Russland entwickelt und ist Partnerregion von Nordrhrein-Westfalen. Mit Binnenhäfen, einem dichten Eisen- und Autobahnnetz sowie dem internationalen Flughafen verfügt sie über eine sehr gut entwickelte Infrastruktur. Touristischen Reiz bietet sowohl die Lage der Stadt Rostov direkt am Don als auch die Geschichte und Tradition: Rostov gilt als „Hauptstadt der Don Kosaken“.

Mit Bodenschätzen wie Eisenerz, Kupfer, Gold, Zink, Blei, Erdgas oder Erdöl zählt die Republik Baschkortostan zu den reichsten Regionen Russlands. Schwerpunkte der Wirtschaft sind die Erdölförderung- und verarbeitung. Eine enge Partnerschaft verbindet die Republik seit Jahren mit dem Freistaat Sachsen. Die Hauptstadt Ufa mit mehr als einer Millionen Einwohnern liegt am Fluss Bjelaya in der Nähe des südlichen Ural-Gebirges. Die Schönheit der Natur Baschkortostans ist weit über Landesgrenzen hinaus bekannt: Mit Gebirgsketten, weiten Steppen, Flüssen, Seen und einer abwechslungsreichen Pflanzen- und Tierwelt hat sich die Region als ein beliebtes touristisches Ziel etabliert.

(Lufthansa)





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben