Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue US-Fluggesellschaft fliegt von New York nach Russland

Baltia Air Lines, eine neue US-Fluggesellschaft mit Hauptsitz am
JFK Airport in New York, Terminal 4, bereitet sich auf den Start des
Nonstop-Flugs nach St. Petersburg, Russland, mit einer Boeing 747
vor. Die einzige weitere Fluggesellschaft, die derzeit nach Russland
fliegt, ist Delta Air Lines, die nonstop nach Moskau fliegt.


Die neue Fluggesellschaft wird am Nasdaq Bulletin Board unter dem
Ticker BLTA sowie in Europa an der Frankfurter Börse notiert. Baltia
Air Lines wird eine erste Klasse, eine Business-Klasse und eine
Coach-Klasse von hoher Qualität bieten. Ausserdem wird sie für
zuverlässigen und schnellen Fracht-Service unter dem Baltia-Namen
sowie Container-Beförderung für grosse Overnight-Spediteure sorgen.

Nach dem Start des Nonstop-Flugs JFK-St. Petersburg plant Baltia
eine Erweiterung seines anfänglichen Routen-Netzes mit Nonstop-Flügen
von JFK nach Riga, Kiew und Minsk. Das Ziel von Baltia Air Lines ist
es, der Vorreiter beim Full-Service-Passagiertransport,
Frachttransport und Posttransport zwischen den grossen US-Städten und
den Hauptstädten in Osteuropa zu werden.

Baltia will den sogenannten „normalen Service“, der sich in
Service-Einsparungen bei den grossen Fluggesellschaften
niedergeschlagen hat, überbieten. Baltia plant einen Service, den
keine andere Fluggesellschaft bietet, darunter leckere Menüs, die von
erstklassigen Köchen hervorragender Restaurants in New York und St.
Petersburg zubereitet werden, wodurch das Verreisen mit Baltia zu
einer äusserst bequemen und einzigartigen Erfahrung wird.

Der derzeitige Flugverkehr zwischen JFK und St. Petersburg erfolgt
über europäische Fluggesellschaften mit einem oder zwei
Anschlussflügen, da nur amerikanische und russische
Fluggesellschaften nonstop zwischen den zwei Nationen hin- und
herfliegen dürfen. Analystsen erwarten, dass neue
US-Fluggesellschaften wie Baltia, Jet Blue, South West und andere
erfolgreich sein und in den kommenden Jahren die amerikanische
Flugindustrie anführen werden.

www.baltia.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben