Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Langstrecken-Ausstattung geht im Sommer an den Start

Ab August diesen Jahres ist es soweit: Air New Zealands Langstrecken-Maschinen gehen mit neuer Ausstattung und in neuem 3-Klassen-Layout an den Start. Die Business Premier ersetzt dann die bisherige First und Business Class-Konfiguration. Mit Pacific Premium Economy bietet die Airline als einzige Gesellschaft auf Strecken nach Neuseeland eine Super Economy. Die Pacific Economy wurde noch komfortabler gestaltet. Vorgestellt wird die neue Ausstattung auf der Strecke San Francisco-Auckland. Voraussichtlich im November folgt die Strecke London-Los Angeles-Auckland. Damit können deutsche Passagiere noch in diesem Jahr das neue Flugerlebnis nach Neuseeland genießen.
„Neue Sitze, modernstes In-Flight-Entertainment, neue Uniformen sowie eine verfeinerte Speisen- und Getränke-Auswahl mit dem besten, was Neuseeland zu bieten hat, werden unsere Langstrecke zu einem Spitzenprodukt machen,“ erläutert Jutta Simon, Air New Zealand Verkaufsleiterin für die deutschsprachigen Märkte.
Die Umstellung der vorhandenen Boeing 747-400-Langstrecken-Flotte wird bereits bis Januar 2006 abgeschlossen sein. Die Kosten für die Umrüstung der B747-Flotte belaufen sich auf 160 Millionen Neuseeland Dollar (ca. 87,5 Millionen Euro). Der Erste von acht bestellten Boeing 777-200 ER Jets wird mit der neuen Ausstattung ab Oktober 2005 im Einsatz sein.

202 Zentimeter langes flaches Bett über den Wolken
In der neuen Business Premier bietet Air New Zealand als einzige Gesellschaft mit Service nach Neuseeland ein flaches Bett zu Business Class-Preisen. Die 56 Zentimeter breiten Contour Premium Ledersessel lassen sich in ein 202 Zentimeter langes, komplett flaches Bett verwandeln – keiner der Mitbewerber nach Neuseeland bietet Vergleichbares. Das Fußteil der Ottoman-Sessel wird mit wenigen Griffen zu einem bequemen Sitz. Somit können sich Fluggäste wenn gewünscht gegenüber sitzen und gemeinsam an großen, verstellbaren Tischen speisen. Direkten Zugang zu einem Gang ermöglicht allen Passagieren die innovative fischgrätenartige Anordnung der Sitze. Weitere Annehmlichkeiten bieten individuelle Bildschirme mit 26 Zentimetern Durchmesser sowie Anschlüsse zur Nutzung von elektronischen Geräten.

102 Zentimeter Sitzabstand in der Pacific Premium Economy
Ein völlig neues Produkt auf Strecken nach Neuseeland ist die Pacific Premium Economy. Ein Sitzabstand von fast 102 Zentimetern macht Air New Zealand in dieser Klasse zum Marktführer. Neben neuer Bequemlichkeit gibt es Unterhaltung auf Knopfdruck von individuellen 21 Zentimeter großen Monitoren. Zudem können Gäste der Pacific Premium Economy verschiedene Vorzüge der Business Premier wie das exzellente Getränkeangebot, die LED-Kabinenbeleuchtung angepasst an die jeweilige Tageszeit und elektrische Anschlüsse am Sitz genießen.

Zusätzlichen Freiraum bei gleichbleibendem Sitzabstand – hier ist Air New Zealand bereits bei der derzeitigen Konfiguration mit 86,4 Zentimetern führend – bietet die neue Pacific Economy durch eine platzsparende Konstruktion der komfortablen Recaro Sitze. On-Demand-Unterhaltung und 21 Zentimeter-Monitore runden die Neuerungen in der Main Cabin ab.

Himmlische Gaumenfreuden
Dass viele Köche keineswegs den Brei verderben, beweist Air New Zealand seit zehn Jahren durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Starköchen aus aller Welt (Consultant Chef Programme). Mit Govind Armstrong und Geoff Scott konnten zum Start des neuen Langstrecken-Angebots zwei weitere Spitzenköche verpflichtet werden. Neben den Neuzugängen sorgen weiterhin Peter Gordon, Rex Morgan und Tony Adcock für das kulinarische Wohlbefinden der Premium-Gäste.

Für die Entwicklung der Menüs auf den Langstrecken-Flügen ab den USA ist Govind Armstrong, Executive Chef und Teilhaber des Spitzenrestaurant ‚Table 8’ in Los Angeles, verantwortlich. Govind ist zurzeit einer der gefragtesten Starköche der USA. Dies unterstreichen Fernsehauftritte in der ‚Today Show’ von NBC sowie im ‚Great Domestic Showdown’ auf ABC. Auch auf dem Cunard Luxusliner Queen Mary II schwang Govind als Gast den Kochlöffel. Stationen seiner Karriere sind das Bel-Air Hotel in Los Angeles, das trendige ‚Postrio’ in San Francisco and das ‚Pinot Hollywood’, wo er zahlreiche Filmpremieren und Glamour-Parties sowie Oscar- und Grammy-Verleihungen betreute.

Auf Langstreckenflügen ab Neuseeland werden zukünftig Kreationen von Geoff Scott, Executive Chef des In-Restaurants ‚White’ im Auckland Hilton, serviert. In Scotts Werdegang sind die Eröffnung der ‚Blues Bar’ im Plaza International Hotel in Wellington sowie Gold-Auszeichnungen beim ‚Best of the Nation Award’ und als ‚Cliff Trillo Master Chef’ zu erwähnen. International profilierte sich der Meister im ‚Le Gavroche’ und im ‚Chez Nico’ in London sowie im ‚Gualtiero Marchesi’ in Mailand und bei Alain Ducasse im ‚Le Louis Cairns’ in Monte Carlo. Scott verwendet für seine herausragenden Pacific Rim Kreationen die besten Produkte Neuseelands.

Auf den Flügen von Großbritannien in die USA setzt Air New Zealand weiterhin auf das renommierte Know-how des Neuseeländers Peter Gordon, Starkoch des Londoner Restaurant ‚The Providores’. Kulinarischer Berater für die Kurzstrecke und die Koru Lounges ist Rex Morgan, Küchenchef des Restaurants ‚Citron’ in Wellington. Begründet wurde das erfolgreiche ‚Consultant Chef’ Programm mit Tony Adcock, Küchenchef im ‚Harbourside and Fish’ in Auckland, der Air New Zealand auch zukünftig in kulinarischen Fragen berät.

Ab November sechsmal wöchentlich San Francisco-Auckland
Ab dem 29. November diesen Jahres bedient Air New Zealand die Strecke San Francisco-Auckland dienstags bis sonntags täglich mit neuen Boeing 777-Maschinen. Mit verdoppelter Frequenz trägt Air New Zealand der großen Nachfrage Rechnung und erweitert das wöchentliche Angebot um 62 Prozent von 2.352 auf 3.756 Plätze. Der Dienst in die Golden Gate Stadt erfreut sich seit Eröffnung im Juni 2004 großer Beliebtheit. Mit den Anbindungen von Star Alliance Partner Lufthansa ab Frankfurt oder München ist der Flug bestens kombinierbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN