Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Hochgeschwindigkeitsstrecken in China eröffnet

In China werden im Dezember neue Hochgeschwindigkeitsstrecken für die Bahn eröffnet. Interessant ist vor allem die neue Strecke zwischen der Hauptstadt Beijing und der südchinesischen Wirtschaftsmetropole Guangzhou. Die über 2.200 Kilometer lange Strecke verbindet die beiden Städte in Zukunft in acht Stunden. Damit verkürzt sich die Fahrtzeit von früher 22 Stunden um rund 14 Stunden.

Bereits am 1. Dezember wurde die neue Strecke zwischen den beiden nordchinesischen Metropolen Harbin und Dalian eröffnet. Mit einer Geschwindigkeit bis 300 km pro Stunde und einer Gesamtstrecke von 921 Kilometern ist die Verbindung die weltweit erste lange Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnlinie, die durch Regionen in höheren geografischen Breiten verläuft und in denen im Winter extrem niedrige Temperaturen herrschen, erklärte das Eisenbahnministerium. Es wird erwartet, dass sich die Fahrzeit dank der neuen Strecke von neun auf etwa vier Stunden verkürzen wird.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben