Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Handgepäckwagen verkürzen die Wege in der Pier

Ab Montag, den 21. Februar 2005, stehen allen Passagieren insgesamt 200 Handgepäckwagen, sogenannte Trolleys, in der Pier zur Verfügung. Dort ermöglichen sie den Fluggästen, trotz schweren Gepäcks bequem zum Gate zu gelangen oder noch kurz vor dem Abflug die Shoppingwelt Flughafen zu entdecken. Ob Aktenkoffer, Rucksack oder Beauty-Case – die neuen Trolleys inklusive Korb bieten ausreichend Platz für das Handgepäck. Sie sind kleiner und kürzer als Gepäckwagen, was ein leichtes und handliches Manövrieren auch in den Geschäften des Airports ermöglicht.

Für die Benutzung der neuen Trolleys entstehen dem Passagier keine Kosten. In dem Griff ist jedoch ein Pfandsystem integriert, wie es auch bei Einkaufswagen zu finden ist. Um dem internationalen Publikum von Hamburg Airport gerecht zu werden, kann der Benutzer neben 1-Euro- und 50-Cent-Münzen auch 25-US-Cent oder 1 Schweizer Franken als Pfand verwenden. „Die neuen Trolleys erhöhen den Komfort für unsere Passagiere und verkürzen die Wege in der Pier. Bequemes Shoppen vor dem Abflug, müheloser Weg zum Gate oder schnelles Erreichen der Gepäckbänder – all das ist nun auch mit sehr schwerem Handgepäck möglich“, sagt Werner Hauschild, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Hamburg GmbH.

Die neuen Handgepäckwagen sind äußerst belastbar: Bis zu 80 kg können sie maximal befördern. Insgesamt sieben Depots gibt es über die Pier verteilt, so dass im gesamten Gate-Bereich genügend Annahme- bzw. Abgabestellen zur Verfügung stehen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben