Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Destination Jekaterinburg – nun insgesamt 52 wöchentliche Flüge nach Russland

190Einmal mehr stellt Austrian Airlines ihre Kompetenz als der europäische Marktführer Richtung Osten unter Beweis. Auf Basis der erst kürzlich erteilten Verkehrsrechte wird ab 5. Juni jeweils von Montag bis Donnerstag ein weiterer Flug Wien-Moskau-Wien geführt. Gemeinsam mit den Code Share-Flügen der Aeroflot gibt es ab Juni dann bis zu fünf tägliche Flüge in die russische Hauptstadt und somit ideale Verbindungen über den Tag verteilt für Geschäftsreisende und den touristischen Verkehr.

„Die Russische Föderation stellt in Osteuropa für die Austrian Airlines Group einen dynamisch wachsenden Quell- und Zielmarkt mit hohem Transferanteil dar. Im Jahr 2005 haben wir rund 196.000 Fluggäste auf den Routen von und nach Russland befördert. Das entspricht gegenüber 2003, dem Start der Focus East-Initiative, einem überdurchschnittlichen Zuwachs von 60 %. Insgesamt haben wir in unserem Focus East-Bereich um fast eine halbe Million mehr Passagiere verzeichnet. Russland hat einen Anteil von rund 11 % an unserem Osteuropa-Potenzial“, stellt Vorstandsdirektor Dr. Josef E. Burger fest.

Am 26. April 2006 nahm die Austrian Airlines Group den Linienflug nach Jekaterinburg (früher Swerdlovsk) auf. Im Sommerflugplan 2006 werden damit von Austrian Airlines insgesamt fünf Städte in Russland angeflogen. Neben Moskau und Jekaterinburg stehen noch St. Petersburg, sowie im Süden des Landes Rostov am Don und Krasnodar im Linienflugprogramm. Anschlussflüge gibt es von elf deutschen Flughäfen.

Weitere Informationen zu Austrian Airlines sind im Internet unter www.austrian.com oder im Reisebüro erhältlich. Als Mitglied der Star Alliance umfasst das weltweite Streckennetz von Austrian Airlines 138 Reiseziele in 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben