Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Acer Notebooks im Ferrari Design

Acer, offizieller Sponsor des Rennstalls Ferrari, präsentiert das Ferrari 1000 und Ferrari 5000. Die Notebook-Serien wurden mit der Zielsetzung entwickelt, State-of-the-Art-Leistung, exzeptionelles Design und absolute Zuverlässigkeit miteinander zu verbinden. Hinsichtlich der Leistung nehmen es die neuen Notebooks mit den besten Desktop-PCs auf.

Die Ferrari 1000 und Ferrari 5000 Notebook-Serien bieten den Kunden exklusive und zukunftweisende Technologie, die in der Welt der Formel 1 entwickelt und perfektioniert wurde. In dem innovativen Gehäuse mit Carbondeckel steckt die aktuellste AMD Dual-Core-Technologie. Auf diese Weise verkörpern diese Notebooks gleichermaßen Leistungsstärke und Eleganz.

„Technologie ist von zentraler Bedeutung, wenn man Ziele erreichen will“, betont Jean Todt, Rennleiter von Ferrari. „Wir sind überzeugt, dass Innovation zu konstanter Evolution beiträgt und freuen uns, dass einer unserer Sponsoren der Forschung und Entwicklung fortschrittlicher Technologielösungen so viel Bedeutung beimisst.“

Das Ferrari 1000 und Ferrari 5000 basieren auf der neuen AMD Turion 64 X2 Mobil-Technologie. Die 64 Bit-Architektur gibt einen Vorgeschmack auf Leistungsparameter, die mit künftigen 64 Bit-Anwendungen erreicht werden.

Ferrari 1000

Speziell für den image-bewussten professionellen Anwender, der auf Kompaktheit und hohe Leistung Wert legt, wurde das Ferrari 1000 entwickelt. Mit einem AMD Turion 64 X2 Prozessor liefert das Ferrari 1000 die beste Leistung für Anwender, die nach einem exklusiven, ultramobilen Notebook mit einer langen Akkulaufzeit suchen. Das 12,1″ Acer CrystalBrite Widescreen-Display bietet eine sehr hohe Darstellungsqualität.



Das Ferrari 1000 mit einem Gewicht von lediglich 1,65 kg definiert mobile Perfektion durch Kombination von exklusivem Design und hoher Vielseitigkeit mit umfangreichen Konnektivitätsoptionen völlig neu. Ein externes DVD-SuperMulti DL Laufwerk spart Gewicht ein und der mitgelieferte zweite Akku ermöglicht unabhängiges Arbeiten für lange Zeit. Für Videokonferenzen in Echtzeit ist das Ferrari 1000 mit der Acer OrbiCam ausgestattet, einer 1,3 Megapixel-Kamera, die oben auf dem LCD-Panel montiert ist. Außerdem kann mit dem VoIP PC-Card Telefon ganz einfach über das Internet telefoniert werden.



Ferrari 5000

Ausgestattet mit einem dünnen und leichten Gehäuse mit einem Displaydeckel aus Kohlefaser – in schwarzem Design mit dem exklusiven „Ferrari-Rot“ – verfügt dieses Notebook über alle Features, um im Bereich 15,4″-Desktop-Ersatz technologisch führend zu sein.

Der AMD Turion 64 X2 Prozessor liefert hervorragende Leistungswerte auch bei komplexen Anwendungen. Ein WSXGA+ Display sorgt für eine qualitativ hochwertige Anzeige im Breitbildformat; die hervorragende Ausgabequalität wird außerdem durch die ATI Mobility Radeon X1600 Grafikkarte mit bis zu 512 MB unterstützt. Mit dem mitgelieferten, handlichen Acer VoIP Bluetooth-Telefon und der auf dem LCD-Panel montierten 1,3 Megapixel Webcam Acer OrbiCam können Videokonferenzen in Echtzeit durchgeführt werden.



Ferrari 5000

Das Ferrari 5000 enthält eine große 160 GB S-ATA Festplatte. Zusätzlich ist ein 5-in-1 Card Reader vorhanden.

Beide Ferrari-Serien werden mit dem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional ausgeliefert. Die im Lieferumfang enthaltene Software-Ausstattung umfasst u.a. Adobe Reader, Norton AntiVirus (Trial Version), CyberLink PowerDVD und Acer GridVista.

Die neuen Modelle sind im anspruchsvollen Fachhandel zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen (inkl. MwSt.) von 2.299 Euro (Ferrari 1000) bzw. 2.999 Euro (Ferrari 5000) erhältlich.

Quelle: www.prestigecars.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN