Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neu im Flugplan von AF: Freetown Sierra Leone und Monrovia in Liberia

Ab sofort fliegt Air France zweimal pro Woche über Conakry nach Freetown. Der Flug startet dienstags und sonntags um 10.30 Uhr in Paris-Charles de Gaulle und landet um 16.30 Uhr in der Hauptstadt von Sierra Leone. Zurück geht es um 19.35 Uhr mit Ankunft in Paris um 6.00 Uhr am Folgetag.

Monrovia, die Hauptstadt von Liberia, steht mittwochs und freitags im Flugplan, ebenfalls mit Zwischenstopp in Guineas Hauptstadt Conakry. Die Flugzeiten sind 10.30 Uhr in Paris-Charles de Gaulle mit Ankunft um 17.00 Uhr in Monrovia sowie um 19.10 Uhr zurück nach Paris mit Ankunft um 6.00 Uhr am nächsten Tag.

Darüber hinaus hat Air France die Kapazitäten nach Conakry um vier wöchentliche Nonstop-Verbindungen sowie drei Flüge über Nouakchott in Mauretanien erhöht. Dienstags, mittwochs, freitags und sonntags geht es um 10.30 Uhr von Paris-Charles de Gaulle nach Conakry mit Ankunft um 14.40 Uhr. Der Rückflug startet um 22.05 Uhr und erreicht Paris um 6.00 Uhr am Folgetag. Am Montag, Donnerstag und Samstag fliegt die Air-France-Maschine um 10.30 Uhr von Paris nach Guinea und landet um 16.25 Uhr. Zurück geht es um 19.55 Uhr nach Paris mit Ankunft um 6.00 Uhr am nächsten Tag.

Air France setzt auf den genannten Verbindungen nach Westafrika Flugzeuge des Typs Airbus A330-200 mit 280 Sitzplätzen ein. Die Passagiere haben die Wahl zwischen 40 Sitzen in der Business- (Affaires), 21 in der Premium Voyageur- und 147 in der Economy-Klasse (Voyageur).

www.airfrance.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben