Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neu bei Air France und KLM

In nur vier Schritten zur Bordkarte nach Paris und Amsterdam.

Ab sofort führen Air France und KLM den Check-in per Mobiltelefon für Kurz- und Mittelstreckenflüge ein. Für Passagiere aus Deutschland gilt dieser neue Service für die Verbindungen von zehn Abflughäfen nach Paris, Lyon und Amsterdam1. Fluggäste mit einem E-Ticket und einer bestätigten Buchung können über http://mobile.airfrance.com oder http://klm.com 30 Stunden bis eine Stunde vor Abflug per Handy einchecken. Diese neue Option wurde für internetfähige Handys2 eingerichtet.

Der Check-in per Mobiltelefon von Air France und KLM stellt einen weiteren Schritt in der Entwicklung des papierlosen Fliegens dar und ermöglicht den Kunden, ihre Reise zunehmend flexibel, zeitsparend und selbständig zu gestalten.

Besonders Geschäftsreisende zwischen Deutschland, Frankreich und den Niederlanden profitieren von diesem neuen Service, der viel zeitliche Flexibilität bietet und den Check-in unabhängig von einem Internetzugang über einen Computer macht. Nach dem Aufrufen der Homepages http://mobile.airfrance.com oder http://klm.com mittels des internetfähigen Mobiltelefons kann der Nutzer die Check-in-Option wählen. Mithilfe der E-Ticketnummer und der Flugnummer erhält der Fluggast seinen Sitzplatz – wahlweise Fenster- oder Gangplatz – in nur vier einfachen Schritten. Eine Bestätigungs-SMS mit allen wichtigen Flug-Informationen erhält der Kunde auf Wunsch kostenfrei. Am Flughafen muss die Bordkarte dann an einem Check-in Automaten3 oder am Baggage-Drop-off Point abgeholt werden. In Zukunft wird es ebenfalls möglich sein, die Bordkarte mit Barcode als Ersatz der Papierbordkarte auf dem Handy zu empfangen.

In einem geplanten Testlauf werden Air France und KLM ausgewählten Mitgliedern des Vielfliegerprogramms Flying Blue eine SMS zusenden, die sie am Vortag ihres Fluges daran erinnert, per Handy einzuchecken. Im Laufe des Jahres wird dieser Dienst für alle Fluggäste verfügbar sein, die sich auf der Homepage der Airlines dafür registrieren können.

www.klm.de

1 Ab Deutschland ist das Einchecken per Handy für Flüge nach Paris, Lyon und Amsterdam an folgenden Stationen möglich: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, München, Nürnberg, Stuttgart. Generell gilt der Service nur für Point-to-Point-Verbindungen. Gruppen oder Reisende mit Kleinkind können nicht über diese Handyfunktion eingecheckt werden.

2 Bestimmte Personal Data Assistants (PDA) sind möglicherweise nicht mit diesem Service kompatibel.

3 In Berlin, Frankfurt und München stehen allen Reisenden Air France-Automaten für den Bordkarten-Ausdruck zur Verfügung.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben