Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neu ab 16. November auf der Strecke Frankfurt – Seoul

Korean Air investiert in neue First, Business & Economy Class:
First Class Schlafsitz Cocoon, Prestige Plus Sitz in der Business Class,
Bordunterhaltungssystem Connexion by Boeing, neue Uniformen von Gianfranco
Ferré

– Neue Flotte: Fünf Airbus A380 und zehn Boeing 787 Dreamliner

– Neupositionierung unter dem Leitspruch Excellence in Flight

In 10.000 Metern Höhe im Internet surfen und
E-Mails verschicken? Das ist an Bord von Korean Air ab dem 16. November
dieses Jahres möglich. Fortan setzt die koreanische Fluggesellschaft auf der
Strecke Frankfurt Seoul an drei von sieben Flugtagen sonntags, mittwochs
und freitags eine Boeing 747-400 mit neuer First, Business und Economy
Class ein. Passagiere aller drei Klassen verfügen dann über Internetzugang,
Audio & Video on Demand sowie neue komfortable Sitze. Die koreanische
Fluggesellschaft plant, alle Langstreckenflugzeuge der Typen Boeing 747-400
und Boeing 777-200 umzurüsten. Sie setzt bei der Kabinenausstattung auf die
Themen Spirit of the New Korea und At Home. Darüber hinaus begrüßen die
Korean Air Flugbegleiter ihre Passagiere in neuen Uniformen, die der
italienische Stardesigner Gianfranco Ferré entworfen hat.

Ab 2007 ergänzt Korean Air ihre Flotte mit fünf nagelneuen Airbus A380.
Zwischen 2009 und 2011 kommen zehn Boeing 787 Dreamliner hinzu.

Die Neuerungen erfolgen im Rahmen einer Neupositionierung, für die Korean
Air bis 2014 insgesamt zehn Milliarden USD bereitstellt. Mit ihrer neuen
Unternehmensvision Excellence in Flight setzt sich die koreanische
Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der
Luftfahrtbranche zu werden und bis zum Jahr 2010 zur Nummer zehn der
weltgrößten Passagierfluggesellschaften aufzusteigen.

Internet und E-Mail an Bord: Zeit effektiv nutzen

In allen drei Klassen bietet Korean Air fortan Internetzugang. Mittels LAN
oder Wirless LAN Cards besteht die Möglichkeit, mit dem Laptop im Internet
zu surfen oder E-Mails zu versenden. Korean Air ermöglicht damit
Geschäftsreisenden, die Zeit an Bord noch effektiver zu nutzen. Die Basis
für den Internetzugang bildet die neue Technologie Connexion by Boeing.
Korean Air plant, bis 2008 alle Lang- und Mittelstreckenflugzeuge mit diesem
technischen Service auszustatten.

Audio & Video on Demand: Individuelles Entertainment

Mit dem neuen Bordunterhaltungsprogramm von Korean Air vergeht die Zeit
zukünftig wie im Flug. Alle Passagiere verfügen über einen eigenen
Bildschirm und haben per Audio & Video on Demand (AVOD) Zugriff auf über 36
Filmkanäle und 1.000 Musiktitel. Darüber hinaus haben die Fluggäste eine
große Auswahl an Spielen und können aktuelle Informationen zum Flug
abrufen.

Korean Air Schlafsitz Cocoon: Wie auf Wolken gebettet

Die Boeing 747-400 der Korean Air wartet in der First Class mit dem neuen
Schlafsitz Cocoon auf. Dieser lässt sich um 180 Grad zurücklehnen, in eine
waagerechte 206 cm lange Liegefläche und damit in ein bequemes Bett
verwandeln. Der Sitzabstand beträgt 210 cm. Die neuen Sitze sind mit Stoff
bezogen und verfügen über eine Sitzbreite von 76,2 cm. Sie sind ausgestattet
mit einem individuellen Bordunterhaltungssystem inklusive AVOD, Internet-
und E-Mail-Service und einem 38,1 cm LCD-Bildschirm.

Die Cocoon-Sitze verfügen zudem über eine Massagefunktion, bewegliche
Armlehnen, eigene Leselampen sowie einen extra Sitz für Besprechungen.
Insgesamt bieten die neuen First Class Schlafsitze mehr Komfort und
Privatsphäre für den Passagier.



Korean Air Prestige Plus Sitz: Vollkommen entspannen

Flugzeuge der Typen Boeing 747-400 und Boeing 777-200s, die Korean Air auf
Mittelstrecken einsetzt, stattet die Fluggesellschaft in der Business Class
mit dem neue Korean Air Prestige Plus Sitz aus. Er verfügt über ein
ähnliches Bordunterhaltungssystem wie der First Class Sitz, unter anderem
AVOD mit 27 cm Bildschirm, Internet-/E-Mail-Anschluss, eine eigene
Leselampe, eine bewegliche Armlehne sowie eine Massagefunktion. Der neue
Korean Air Prestige Plus Sitz lässt sich um 170 Grad zurücklehnen und damit
fast in ein waagerechtes Bett verwandeln. Die Sitzbreite misst 56 cm, die
Liegefläche 190 cm und der Sitzabstand 152 cm.

Neue Uniformen von Star-Designer Gianfranco Ferré

Zur Neupositionierung gehören auch neue Uniformen für Flugbegleiter,
Service-Mitarbeiter am Boden, Piloten sowie Mechaniker. Entworfen hat die
Uniformen der italienische Stardesigner Gianfranco Ferré, der östliche und
westliche Ästhetik mit traditionellen und modernen Konzepten verbindet.
Korean Air Mitarbeiter werden nach und nach mit den neuen Uniformen
ausstaffiert. Ab sofort treten alle Flugbegleiter in den neuen Kostümen und
Anzügen auf.

Neue Flotte: Fünf Airbus A380 und zehn Boeing 787

Korean Air hat fünf Airbus A380 bestellt. Ausgeliefert werden die Flugzeuge
zwischen 2007 und 2009. Die koreanische Fluggesellschaft wird sie auf den
hoch frequentierten Strecken nach Europa und in die USA einsetzen. Das
Flugzeug wird auf zwei Etagen in drei Klassen über insgesamt 500 Plätze
verfügen.

Darüber hinaus ergänzt Korean Air zwischen 2009 und 2011 ihre Flotte mit 10
Boeing 787 Dreamlinern. Diese kommen ebenfalls auf den Verbindungen von
Seoul nach Europa und in die USA zum Einsatz. Das Flugzeug kann eine Strecke
von 15.700 km zurücklegen und bietet Platz für 217 bis 257 Passagiere.



Korean Air gehört mit einer Flotte von 115 Flugzeugen zu den 20 größten
Luftverkehrsgesellschaften weltweit mit fast 400 Flügen am Tag zu 90 Städten
in 33 Ländern. Durch die Gründung der Allianz SkyTeam hat Korean Air ihr
Angebot an Flugzielen maßgeblich erweitert. Zusammen mit ihren Partnern
AeroMexico, Air France, Alitalia, CSA Czech Airlines, Continental Airlines,
Delta Air Lines, KLM und Northwest Airlines bietet Korean Air 15.207 Flüge
täglich zu 684 Zielen in 133 Ländern.

Weitere Informationen zu Korean Air im Internet: www.koreanair.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben