Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neu: 2x täglich von München nach Kattowitz – mit LOT erschwinglich

LOT Polish Airlines treibt den Streckenausbau zielstrebig voran. Mit Beginn des Sommerflugplans 2007/2008 erweitert die polnische National-fluggesellschaft die Nonstop-Verbindung München-Kattowitz. Die Abendflüge werktags und sonntags werden nun um eine Verbindung am Morgen ergänzt. Die Maschinen starten montags bis freitags um 07.40 Uhr und kommen um 09.45 Uhr an.
LOT macht Reisen nach Südpolen nicht nur häufiger möglich, sondern auch preiswert. Die Kosten für einen Hin- und Rückflug beginnen bei 88,- Euro –inklusive Steuern und Gebühren (zuzüglich 15,- Euro Ticket Service Charge).
Mit der Erweiterung der Strecke München-Kattowitz baut LOT das Streckennetz kontinuierlich aus. Bereits im April dieses Jahres gingen die täglichen Direktflüge München-Danzig und München-Posen an den Start. Seit Mai fliegt LOT auch jeden Tag direkt von Stuttgart nach Warschau.



Die momentane Flotte der LOT Polish Airline besteht aus sieben Großraum Boeings 767, acht Single-Aisle-Flugzeugen des Typs B737, zehn Embraer 170, sechs Embraer 175, neun Embraer 145 und 13 ATR mit zwei Serviceklassen (Economy und Business) auf den meisten Flügen. Nach Kattowitz setzt die Fluggesellschaft Maschinen des Typs ATR ein.



Ideal für Geschäftsleute: Morgens hin – abends zurück
Kattowitz mit 320.000 Einwohnern und die Nachbarstadt Krakau bilden das Zentrum der oberschlesischen Wirtschaftszone. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre haben sich die florierenden Metropolen Südpolens zu modernen Impulsgebern gewandelt. Inzwischen zählen sie zu den attraktivsten Investitionsplätzen in Osteuropa. Unternehmen wie die Bayerische Hypo- und Vereinsbank und Allianz haben bereits Niederlassungen in Kattowitz.
Die polnische Fluggesellschaft reagiert mit dem konsequenten Ausbau des Flugstreckennetzes auf diese Entwicklung. Das gute Investitionsklima der Stadt macht Kattowitz gerade für Geschäftsreisende immer wichtiger.
Noch ist es nicht lange her, dass wegen der langen Anreise immer mindestens eine Übernachtung einplant werden musste. Das gehört inzwischen der Vergangenheit an. Nun ist es möglich, Südpolen an einem Tag – morgens hin und abends zurück – zu bereisen. Für Geschäftsreisende eine unglaubliche Zeitersparnis.



www.lot.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben