Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Nach Vorverhandlungen erging nun die offizielle Einladung

Malév Hungarian Airlines wird in Kürze der Airline-Allianz Oneworld beitreten und deren neuntes Mitglied werden.

Nach der bereits im Mai dieses Jahres unterzeichneten Absichtserklärung erging nun die offizielle Einladung an den ungarischen Flagcarrier. Bevor die Ungarn ein vollwertiges Mitglied werden, muss noch deren IT-System in das der anderen acht Fluggesellschaften integriert sowie interne Prozesse den Anforderungen der Allianz angepasst werden. Dafür stehen Malév 15 Monate zur Verfügung. Bereits synchronisiert wurden im vergangenen Halbjahr Qualitäts- und Servicestandards. Auch wurden ergänzende bilaterale Verträge (Code Shares) mit bestehenden Mitgliedern getroffen.

Als „Pate“ und Mentor des Oneworld-Beitritts von Malév fungiert dabei Finnair, die mit Aer Lingus, American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Iberia, Lan Airlines und Qantas zum aktuellen Mitgliederkreis gehört.

Durch den Beitritt von Malév wird das derzeit 134 Länder und 602 Strecken umfassende Netzwerk von Oneworld um elf Destinationen bzw. Zielflughäfen – Burgas, FlyBalaton (Sármellék), Konstanza, Ljubljana, Odessa, Podgorica, Sarajevo, Skopje, Timisoara, Tirgu-Mures und Zagreb – sowie drei Länder – Bosnien-Herzegowina, Mazedonien und Slowenien – anwachsen.

Am Malév Drehkreuz Budapest sind derzeit die Oneworld-Mitglieder Aer Lingus, British Airways und Finnair vertreten. Malév selbst wiederum operiert schon Verbindungen (teilweise bereits im Code Share) zu den Oneworld-Hubs Helsinki, London-Heathrow, Madrid und New York sowie Cork, Dublin und Bangkok.

Malév Hungarian Airlines, die nationale ungarische Fluggesellschaft, wurde im Jahre 1946 gegründet und operiert bereits seit 1954 – dem Jahr des ersten Deutschland-Fluges auf der Route Berlin-Budapest – als Aktiengesellschaft unter dem Namen „Malév“. Sie ist heute eine der führenden Fluggesellschaften mit Passagier-, Cargo- und Charterflügen in der zentral- bzw. osteuropäischen Region und verbindet 58 Destinationen in 35 Ländern der Welt (Stand: November 2005).

Heute fliegt die Malév ab fünf deutschen Abflughäfen (Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart) täglich nach Budapest. Über das Drehkreuz Budapest werden mit günstigen Umsteigezeiten die wichtigsten osteuropäischen Städte angeflogen und darüber hinaus bestehen gute Anschlussverbindungen zu vielen attraktiven Destinationen in Mittel-, Ost- und Südeuropa und dem Nahen Osten.

Die Flugzeugflotte von Malév besteht derzeit (Stand: November 2005) aus 29 Flugzeugen der Marken Boeing (737 und 767), Fokker (70) und Bombardier (CRJ 200 ER) mit einem Durchschnittsalter von 3,1 Jahren. Seit 2003 hat die Malév ihre Flotte mit neuen Boeing 737 Next Generation erneuert – und betreibt somit seit dem Abschluss der Modernisierung im April 2005 eine der jüngsten Boeing Flotten Europas.

Für Informationen, Reservierungen und Buchungen stehen die Malév-Büros in Berlin, Frankfurt und München montags bis freitags von 9-18 Uhr zur Verfügung unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 / 1821820. Auf der Homepage von Malév – www.malev.com – können Flüge auch online gebucht werden. Buchung auch in jedem Reisebüro.

www.malev.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben