Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Münchner Hotel schliesst das Relaunch-Programm ab

Neuer Stil, neues Gefühl: Als erstes Haus in Deutschland hat das Holiday Inn Munich-City Centre das globale Relaunch-Programm der traditionsreichen Weltmarke abgeschlossen. Als Ausdruck der erfolgreichen Realisierung prangt das neue Holiday-Inn-Logo in leuchtendem Grün an der Fassade des 582-Zimmer-Hotels im Herzen der Stadt. „Wir sind sehr stolz darauf, als Flaggschiff in Deutschland das neue Erscheinungsbild unserer Marke präsentieren zu können“, erklärt Steffen C. Schmid, Area General Manager Germany & Austria. Das Holiday Inn Munich-City Centre präsentiert sein umfangreiches Angebot vor allem auch im MICE-Bereich auf der neuen Homepage www.munich-meeting-centre.de. Seit Februar 2009 bietet das Haus noch mehr Komfort mit neuen, bargeldlosen Terminals für den Check-in und Check-out.

Das Holiday Inn Munich-City Centre wurde 2007 als eines der Pilothotels für den globalen Marken-Relaunch ausgewählt, der bis Ende 2010 in allen mehr als 3.000 Hotels weltweit realisiert werden soll. Mit Investitionen in Höhe von rund einer Million Euro wurden Modernisierungen auf verschiedenen Ebenen verwirklicht. Dazu gehört ein neues Empfangserlebnis mit unverwechselbarem Licht-, Duft- und Musikkonzept genauso wie mehr Komfort und Behaglichkeit in den Zimmern und Bädern sowie ein neues Serviceversprechen unter dem Motto „Stay Real“ mit entsprechenden Trainings für alle Mitarbeiter. „Bei allen Maßnahmen haben wir auf eine kosteneffektive Umsetzung geachtet, interne Fähigkeiten und eigene Design-Ideen genutzt“, so Steffen C. Schmid. „Unser Ziel war es, ein Maximum an Qualität zu erreichen und gleichzeitig die Kosten zu minimieren, indem wir beispielsweise unnötige Abläufe reduzieren. Wir sind mit dem Ergebnis hochzufrieden.“



Das Holiday Inn Munich-City Centre wurde 1973 eröffnet – es ist das größte Holiday Inn in Deutschland. 2005 hatten die Eigentümer das Hotel mit seinem mehr als 2.000 Quadratmeter großen Konferenzcenter für 35 Millionen Euro umfassend renoviert. Im Zuge der Umsetzung des Relaunch-Programms wurde nun das Restaurant frisch gestylt und unter dem Namen Grat³ wieder eröffnet, die Lobby um die Food Lounge Hoch³ erweitert und der gesamte Anfahrtsbereich neu gestaltet.

Spiegel des Relaunch ist auch die neue Website des Hotels, das mit 16 vielfältig kombinierbaren Tagungsräumen zu den größten Konferenz- und Veranstaltungshotels in Süddeutschland zählt. So setzt auch die Homepage einen Schwerpunkt im MICE-Bereich: Neben detaillierten Raumplänen, Tagungspauschalen, ausgefallenen Rahmenprogrammen und Catering-Optionen informiert das Online-Tool außerdem über umweltfreundliche Green Meetings und das neue Netzwerk Meet INN Europe. In diesem Verbund präsentieren sich alle Konferenzhotels, die von „Westbridge Europe“ betrieben werden – mit direkter Informations- und Buchungsmöglichkeit.



Eine weitere Neuerung erwartet die Gäste bereits: Seit Anfang Februar können sie an speziellen Computer-Terminals selbst ein- und auschecken. Sie brauchen dafür lediglich ihre Reservierungsnummer und bei der Abreise Name und Zimmernummer anzugeben. Die gesamte Abwicklung ist einfach und komplett bargeldlos und verkürzt die Wartezeiten an der Rezeption gerade zu stark frequentierten Zeiten.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN