Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Münchner Airport bietet Pflege vor dem Fliegen

Wartezeit ist Wellnesszeit: Für dieses Motto steht das neue „Cosmetic Institute Munich Airport“ im Terminal 2 des Münchner Flughafens. Die stilvolle Kosmetik-Lounge mit dem eleganten Spa-Ambiente wurde heute im Duty-Free-Shop auf der dem Non-Schengen-Verkehr vorbehaltenen Ebene 5 des exklusiv von der Lufthansa und ihren Partnern genutzten Terminals eröffnet. 365 Tage im Jahr finden Damen wie Herren hier zwischen 7.30 und 22.00 Uhr nicht nur Ruhe und Entspannung in luxuriöser Atmosphäre, sondern auch ein breites Spektrum von Anwendungen zur schnell wirksamen Pflege von Körper und Seele. Ankommende, abfliegende und natürlich auch umsteigende Passagiere können hier aber nicht nur die Anwendungen nutzen, sondern auch alle Produkte der vertretenen Hersteller käuflich erwerben.

In der neuen Schönheitsoase des Münchner Flughafens wird mit den international renommierten Marken Sisley, La Prairie, Lancome und Clarins behandelt. Kosmetische Gesichts- und Körperbehandlungen, Maniküre sowie vielfältige Wellness-Körperpflegeanwendungen stehen zu marktüblichen Preisen zur Auswahl. Wer sicherstellen will, dass die gewünschte
Behandlung zur gewünschten Zeit möglich ist, kann vor dem Besuch (unter Tel: 089/975-84294 bzw. cosmeticinstitute@fmh.munich-airport.de) einen Termin vereinbaren. Auch Passagiere, die nicht auf der Ebene 5 des Terminals unterwegs sind, sondern innerhalb der Schengenländer reisen, können das reizvolle Angebot dieser neuen Kosmetik-Lounge nutzen. Mitarbeiter der Firma Eurotrade, einer Tochter der Flughafen München GmbH (FMG), die das Cosmetic Institute Munich Airport betreibt, ebnen diesen Gästen gerne den Weg zur neuen „Wellnesswelt“ des Münchner Airports.

Mit dem Cosmetic Institute bietet der Flughafen München den Reisenden ein weiteres innovatives Servicekonzept. Eine eigene Wellnesszone mit einem derartigen Markenangebot gibt es bisher an keinem anderen europäischen Flughafen. Walter Vill, kaufmännischer Geschäftsführer und stellvertretender Vorsitzender der FMG-Geschäftsführung, verwies anlässlich der Eröffnung des Cosmetic Institutes darauf, dass der Flughafen München kürzlich in der weltweit größten Passagierbefragung zum vierten Mal in Folge zu Europas bestem Airport gekürt worden ist. Walter Vill: „Mit dem „Cosmetic Institute Munich Airport“ erweist sich unser Flughafen einmal mehr als Startplatz für Innovationen. Nur wenn wir unser Serviceangebot auch künftig kontinuierlich optimieren und die Wünsche unserer Kunden mit überzeugenden Angeboten beantworten können, werden wir auch morgen noch als Trendsetter und Publikumsliebling in der europäischen Flughafenlandschaft bestehen.“

www.munich-airport.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben