Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

moxy nimmt Gestalt an

Arne Sorenson, Chef von Marriott International, hat sich in Orlando (Florida) zu moxy geäußert, die budget Marke, die von der Inter Hospitality Holding bv, eine Tochter von Ikea, europaweit verwirklicht wird, und die Amerikaner betreiben sie.

Es sind sechs Projekte in der Pipeline und für das erste, am Mailänder (Malpensa) Flughafen-Terminal 2 wurden die Verträge mit dem Aiportbetreiber unterzeichnet, worüber „Milano e Finanza“ berichtet. Es handelt sich um ein vierstöckiges Haus mit 150 Zimmer, die – wie in Orlando gesagt wurde – 17 qm groß sind, sich also auf einer Fläche befinden, die so groß ist wie die der ersten InterConti in Europa. Das Haus wird in Fertigbauweise errichtet. Die Räume werden aus fünf bis sechs Komponenten zusammengesteckt, was eine rasche Abwicklung des Aufbaus ermöglicht.

Investiert werden in Mailand ca. 9 Mill. Euro, und es soll ein Hotel entstehen, in dem man sich wohl fühlt, keine billige Herberge. Dafür sorgen Ausstattung mit high tech Equipment, aber auch ein Food & Beverage Konzept, das auf die Bedürfnisse junger Menschen und solcher die jung geblieben sind, ausgerichtet ist.

Quelle: nfh-online.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben