Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Motoren der Wirtschaft gehören nicht in eine Schlange

Wer will schon Formalitäten erledigen, wenn das wahre Leben ganze Aufmerksamkeit erfordert?
Warum es in Oberursel eine Brücke zwischen Asien und Deutschland gibt

Die Tendenz ist klar: Der chinesische Finanzminister Jin Renqing gab im Oktober bekannt, das Handelsvolumen zwischen China und Deutschland werde 2004 voraussichtlich die 50 Mrd US-Dollar Grenze überschreiten * Singapur gilt als Deutschlands wichtigster Handelspartner in Südostasien * 2005/2006 wird das „Deutschland in Japan“-Jahr * Deutschland ist sechsgrößter Investor in Indonesien und drittgrößter in Indien …
Die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Asien blühen.

Präsenz vor Ort wird immer wichtiger
Immer öfter wechseln Unternehmer, Manager und Fachkräfte aus dem Fernen Osten nach Deutschland und Deutsche Fach- und Führungskräfte werden in die asiatischen Niederlassungen berufen. Alle sind hochmotiviert, die Kurbel der Wirtschaft mit ganzem Einsatz zu drehen. Das geht natürlich erst, nachdem die schnöden weltlichen Dinge geregelt sind: Wohnungssuche, Umzug, Formalitäten, Kindergartenplatz und Sprachschule – um nur die Überschriften zu den anstehenden Herausforderungen zu nennen – können auch den motiviertesten Menschen angesichts Sprachbarrieren und kulturellen Unterschiede zur Verzweiflung treiben.

Angesicht der verständlichen Divergenzen ist es nur logisch, dass bei Far East Bridge in Oberursel bei Frankfurt die Telefone kaum stillstehen. Denn Far East Bridge ist das erste Unternehmen, das Delegationsbetreuung, Relocation- und Studentenservices konsequent auf die Verbindungen zwischen Deutschland und Asien ausgerichtet hat. „Die kulturellen Unterschiede betreffen alle Beteiligten. „Wir ermöglichen ihnen, sich auf diese wesentlichen Dinge zu konzentrieren,“ sagt Claudia Fedrowitz, die Gründerin von Far East Bridge. „Wer zum Beispiel aus Hong Kong, China, Korea oder Singapur nach Deutschland kommt, soll sich in seine Aufgabe stürzen und nicht beim Einwohnermeldeamt Schlange stehen müssen.“ Deshalb übernimmt die junge Unternehmerin mit ihrem erfahrenen, vielsprachigen Team alle Aufgaben, die bei dem Auslandsaufenthalt anstehen, professionell „Relocation-Services“ genannt: Im Auftrag der Unternehmen sowie Privatpersonen übernehmen sie die Abwicklung aller logistischen Abläufe rund um Wohnungsauflösung, Wohnungssuche, Umzug nach Deutschland und die Formalitäten, betreuen aber auch deutsche Mitarbeiter, die beruflich nach Asien übersiedeln.

Sanfter Wechsel statt Kulturschock
„Wir sind die Schnittstelle zwischen dem Fernen Osten und Deutschland,“ sagt Claudia Fedrowitz, Gründerin von Far East Bridge. „Ein Puffer in organisatorischer wie in menschlicher Hinsicht.“ Der Puffer wird auch gebraucht, ob bei Incoming oder Outgoing: Zwischen Asien und Deutschland gibt es nun mal große Unterschiede in Tradition, Sichtweise, gesellschaftlichem Verhalten – und sprachlich sowieso. „Wir wollen durch unsere Dienstleistungen ermöglichen, dass die Stressfaktoren dieser speziellen Auslandsaufenthalte so gering wie möglich sind. Manager und Spitzenkräfte gehören nun mal nicht in die Schlange vor Behördenschalter. Deshalb haben wir auch den Faktor der Familienintegration verstärkt. Nur wenn Frau und Kinder sich in dem fremden Land zurechtfinden, kann sich der Mann auf seinen Job konzentrieren,“ sagt die junge Unternehmerin.

Die gesunde Mischung im Erleben
Das spezifische Know how um Logistik, Mentalität, Sprachen prädestiniert Far East Bridge für den zweiten Schwerpunkt ihrer Services: Sie organisieren den gesamten Aufenthalt asiatischer Delegationen in Deutschland und gestalten individuell komplette Programme. Der Vorteil gegenüber Inner House-Abwicklung: Das Relocation-Team ist mit den Erwartungen der Gäste vertraut. Die erfahrenen Mitarbeiter sorgen durch eine angenehme Kombination aus Bekanntem und Neuem für positive Stimmung bei der Delegation.
Wenn Sie Interesse haben, mehr über die Leistungen von Far East Bridge zu erfahren, schauen Sie im Internet nach: unter www.fareastbridge.com stellt sich das Unternehmen mit seinen Leistungen vor.

Far East Bridge
Relocation, Delegationsbetreuung
Ludwig Erhard Strasse 32

D-61440 Oberursel/Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)6171 – 698 48 53
Telefax: +49 (0)6171 – 698 48 54
www.fareastbridge.com
eMail: info@fareastbridge.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben