Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Moskauer Wirtschaftstage im Dezember in Düsseldorf

Wirtschaftskongress als Plattform für Unternehmenskontakte plus kulturelles Rahmenprogramm Moskauer Wirtschaftstage finden von Montag, 4., bis Freitag, 8. Dezember, zum zweiten Mal in Düsseldorf statt. Im Zentrum steht am Mittwoch, 6. Dezember, ein von der Landeshauptstadt Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der örtlichen Industrie- und Handelskammmer, der Messe Düsseldorf und der Stadtsparkasse Düsseldorf veranstalteter Wirtschaftskongress. Zudem werden die Wirtschaftstage begleitet von einer touristischen Präsentation und einem kulturellen Rahmenprogramm, das aus russischen Filmtagen und der Fotokunstausstellung „Unser Moskau“ besteht.

Hochrangige Vertreter der Moskauer Stadtregierung und etwa 60 Moskauer Unternehmer präsentieren während der Wirtschaftstage in der Partnerstadt Düsseldorf den Wirtschaftsstandort Moskau und stellen neueste Entwicklungen und Forschungsprojekte vor. Angeführt wird die Delegation von Wladimir Platonow, Vorsitzender der Moskauer Stadtduma. Düsseldorfer Firmen haben die Möglichkeit, mit russischen Unternehmen Kontakte aufzubauen. Anmeldung und weitere Informationen zum Wirtschaftskongress: Russland Kompetenzzentrum Düsseldorf, c/o IHK zu Düsseldorf, Telefon: 355 73 99. Die Anmeldung ist kostenfrei, Meldeschluss ist der 1. Dezember.

Vorträge über die Sonderwirtschaftszone Zelenograd, die Entwicklungsstrategien für den Flughafen Vnukovo, und die Moskauer Stadtentwicklungsplanung stehen beim Wirtschaftskongress am Mittwochmorgen auf der Tagesordnung. Die Einleitung übernimmt Dr. Gerhard Eschenbaum, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK. Drei Workshops am Nachmittag bieten den teilnehmenden Unternehmen Raum für Kontaktgespräche. In den Workshops „Hightech-Investitionsprojekte“ und „Biotechnologie“ treten Moskauer Unternehmer an, um über neue Produktentwicklungen zu berichten. Im Workshop „Vision einer Unternehmerbörse“ geht es um den Aufbau einer Datenbank, die Firmenkontakte zwischen Düsseldorf und Moskau unterstützen soll.

In Arbeitskreisen werden sich Expertenteams beider Städte zu Themen wie Medizintechnik, Abfall- und Recyclingwirtschaft, Bevölkerungsschutz, Informationstechnologien am Flughafen und Sportstättenbau austauschen. Auch hier kann zum Teil auf aus den ersten Moskauer Wirtschaftstagen entstandenen Kooperationen aufgebaut werden, wie zum Beispiel zwischen den Feuerwehren beider Städte oder der Stadtsparkasse Düsseldorf und der Bank of Moscow. Ergänzt wird das Angebot am Nachmittag um eine touristische Präsentation über die russische Hauptstadt Moskau.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben